Brasilien: Rindfleischausfuhren nach Venezuela steigen um 85,68%

rind-brasilien

Umsatz von 8 Milliarden US-Dollar erhofft (Foto: Archiv)
Datum: 13. Dezember 2013
Uhrzeit: 09:15 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianischen Rindfleischexporteure hoffen in diesem Jahr auf einen Rekordumsatz von 8 Milliarden US-Dollar. Grund für diesen Optimismus ist unter anderem ein starker Anstieg der Ausfuhren nach Venezuela. Nach Angaben des Verbandes der brasilianischen Fleischexporteure (Asociación de Industria Exportadora de Carne, Abiec) erhöhten sich die Exporte in das Nachbarland während den ersten elf Monaten des Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 85,68%.

Einen starken Anstieg der Exporte verbuchte ebenfalls Hong Kong (79,63%), gefolgt von den USA (21,03%). Gleichzeitig gingen die Ausfuhren in den Iran um 29,28% zurück. Damit wurde im Monat November ein Umsatz von 588 Millionen US-Dollar generiert – eine Steigerung von 16,31% gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres.

Brasilien war 2012 der weltweit zweitgrößte Exporteur von Rindfleisch. Für die Europäische Union sind die Südamerikaner sogar der wichtigste Lieferant. Ursachen für den Exportschub sind neben der starken globalen Nachfrage auch die deutlich abgewertete brasilianische Währung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Die Frage stellt sich doch: werden die Importe auch bezahlt? Mit Zahlungszielen bis zu 500 Tagen, wie in anderen verschiedenen Industriezweigen!! Ich bin nicht der Meinung, dass die Brasilianer in der Hinsicht mitspielen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!