Venezuela – Frankreich: Falscher Bombenalarm an Bord einer Air France-Maschine – Update

airfrance

Flug von Caracas nach Paris wurde abgesagt (Foto: Archiv)
Datum: 15. Dezember 2013
Uhrzeit: 00:49 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach einem Bombenalarm ist am Samstag (14.) eine Maschine der Fluggesellschaft Air France in Caracas (Aeropuerto Internacional de Maiquetía Simón Bolívar) von venezolanischen Sprengstoff-Experten durchsucht worden. Flug 385, der um 19:25 Uhr Ortszeit nach Paris abheben sollte, wurde abgesagt.

Nach Angaben der venezolanischen Behörden hatte der französische Geheimdienst Informationen darüber, dass ein Terror-Anschlag auf die Maschine geplant sei und eine Bombe an Bord des Flugzeugs explodieren sollte. Innenminister Miguel Rodríguez Torres gab im Staatsfernsehen bekannt, dass die umfassende Suche mehrere Stunden dauern würde.

Update: 15. Dezember

„Der Bombenalarm an Bord von AirFrance Flug 385 von Caracas nach Paris hat sich als Fehlalarm erwiesen. Der Abflug mit 279 Passagieren und 13 Besatzungsmitgliedern wurde auf Sonntag neu terminiert“, lautete die offizielle Stellungnahme des „Aeropuerto Internacional de Maiquetía Simón Bolívar“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    thor

    so so, der französische Geheimdienst…, wahrscheinlich habens wieder mal die Harzer Roller von den Dächern getrillert…

  2. 2
    annaconda

    Hintergrund war wohl ,das sie den Sohn eines hohen Regierungsbonzen nicht mitnehmen wollten.Der hatte naemlich kein Ticket.Da hat man halt mal eben aus „Rache“ Air France schikaniert.Das sind hier im Land die ueblichen Methoden ,wenn die roten Fuersten ihren Willen nicht durchsetzen koennen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!