Internet in Lateinamerika: „América Móvil“ plant gigantisches Unterseekabel

seekabel

Gigantisches Unterseekabel soll Datenverkehr beschleunigen (Foto: América Móvil)
Datum: 18. Dezember 2013
Uhrzeit: 10:43 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der mexikanische Telekommunikationsriese „América Móvil“ will der wachsenden Nachfrage nach einem schnellen Internet-Anschluss in Lateinamerika gerecht werden und plant die Verlegung eines 17.800 Kilometer langen „AMX-1-Unterseekabels“. Damit sollen Brasilien, Kolumbien, USA, Guatemala, Mexiko, Puerto Rico und die Dominikanischen Republik vereint werden. Das Unternehmen mit Firmensitz in Mexiko-Stadt ist der größte Mobilfunkanbieter in Lateinamerika und beschäftigt knapp 50.000 Mitarbeiter.

„América Móvil“ ist in folgenden Ländern der Region aktiv: Zentralamerika: Mexiko, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Panama, Dominikanische Republik, Jamaika, Puerto Rico. Südamerika: Kolumbien, Ecuador, Peru, Brasilien, Chile, Paraguay, Uruguay, Argentinien. Es wird von Carlos Slim Helú, einem der reichsten Männer der Welt geleitet und hat mehr als 245 Millionen Mobilfunk-Kunden. Die Installation des gigantischen Unterseekabels könnte bereits Anfang nächsten Jahres beginnen.

seekabel-laeinamerika

Laut Slim erfordert das Vorhaben eine Investitionssumme von rund 1,1 Milliarden US-Dollar, die Installationsdauer wird mindestens 19 Monate betragen. „Das AMX-1 wird einer der wichtigsten Knotenpunkte zwischen Lateinamerika und den Vereinigten Staaten werden“, lautete die Presseerklärung von „América Móvil“. Laut einem Bericht der Regulierungsbehörden der Vereinigten Staaten wurde das Kabel entwickelt, um Daten mit einer Rate von 100 Gigabit pro Sekunde zu übertragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Es ist doch bedeutsam, Venezuela lässt Slim aus.

  2. 2
    Der Bettler

    Es ist ja auch egal,ob wir hier zum runterladen einer Website eine halbe Stunde brauchen,oder für ein einfaches Spielchen von 100 mb bis zu 8 Stunden.Wir haben ja Zeit meinen diese Regierungsverbrecher. Wenn das so weitergeht,landen wir dann im 19. Jahrhundert.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!