Lateinamerika: Lahmeyer mit Photovoltaik-Projekten gut im Geschäft

sonnenenergie-lateinamerika

Ausbau der Wind- und Solarenergie wird vorangetrieben (Foto: Lahmeyer)
Datum: 18. Dezember 2013
Uhrzeit: 13:39 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die international führende Ingenieurgesellschaft Lahmeyer International hat an Photovoltaik-Projekten mit einer Gesamtleistung von mehr als 300 MW im Jahr 2013 in den Ländern Chile, Ecuador, Brasilien und die Dominikanische Republik mitgewirkt. Die erfahrenen Spezialisten haben Planungsleistungen, technische Due Diligence sowie Leistungen zur Bauüberwachung, Inbetriebnahme und Betriebskontrolle erbracht.

Der steigende Energiebedarf in den lateinamerikanischen Ländern hat die Regierungen dazu veranlasst, Stromerzeugungs- und -übertragungsprojekte zu fördern. Dabei wird der Ausbau der Wind- und Solarenergie vorangetrieben. Insbesondere für Solarenergieanlagen herrschen hervorragende Bedingungen. Die sehr gute Solareinstrahlung, sinkende Preise im PV-Sektor und weniger Genehmigungsauflagen haben Lateinamerika im Jahr 2013 zu einen exzellenten Standort für große PV-Projekte werden lassen. Chile verfügt über PV-Projekte in der Entwicklungsphase mit einer Gesamtleistung von mehr als 4 GW und nimmt damit den Spitzenplatz in Lateinamerika ein. Länder wie Ecuador und die Dominikanische Republik haben ähnliche PV-Projektpipelines mit einer Gesamtleistung zwischen 300 und 100 MW angekündigt.

Lahmeyer International hat entweder die Bauherren oder die finanzierenden Banken bei der Bearbeitung der verschiedenen Projekte beraten und unterstützt. Durch die Mitwirkung der Lahmeyer Experten ist es gelungen, die Projekte auf einen internationalen Qualitätsstandard zu bringen. Dabei haben die multidisziplinären und multikulturellen Expertenteams der deutschen Ingenieurgesellschaft sowie sein starkes lokales Partnernetzwerk dazu beigetragen, sowohl internationale als auch lokale Anforderungen zu meistern und die Qualität zu sichern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Photovoltaikanlagen wäre doch auch eine Lösung für Venezuela, das von der Sonne begünstigt ist. Oder irre ich mich?
    Mit „flops“ in der chavistischen Regierungsclique kann man keinen Fortschritt hervorbringen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!