Kuba: Journalist in der Dominikanischen Republik ermordet

nasco

Claudio Nasco genoss einen guten Ruf bei seinen Kollegen (Foto: TV-Screen)
Datum: 22. Dezember 2013
Uhrzeit: 12:42 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Freitagabend (13.) Ortszeit ist der Kubaner Claudio Nasco tot in einem Motel in der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo aufgefunden worden. Der 37-jährige war Nachrichtensprecher beim Kanal „CDN“ und genoss einen guten Ruf bei seinen Kollegen.

Nach Aussagen der Polizei war Nasco geknebelt und wurde im Zimmer Nummer 11 des „Chévere Motel“ erstochen aufgefunden. Laut Angaben von Zeugen kam er um 20.00 Uhr im Motel an. Etwa eine Stunde später gingen Mitarbeiter des Motels auf das Zimmer und fanden den leblosen Körper des Nachrichtensprechers. Die Leiche wurde zur Autopsie in die Forensische Pathologie überführt, mehrere Tatverdächtige festgenommen.

Nasco wurde in Matanzas geboren, studierte Philosophie in Santiago de Cuba. Vor mehreren Jahre reiste er in die Dominikanische Republik und ließ sich dort nieder. Seit Anfang des Jahres 2000 war er Nachrichtensprecher bei CDN und wurde im Jahr 2005 Teil des SIN-Nachrichten-Teams.

Er war ein aktiver Journalist in den sozialen Netzwerken. „Ich fühle eine große Wertschätzung für dieses Land, das mich vom ersten Tag an willkommen hieß. Ich habe mich in der Dominikanischen Republik noch nie wie ein Ausländer gefühlt. Inzwischen fühle ich mich als Dominikaner und ich denke, die dominikanischen Größe liegt im riesigen Herzen der Bevölkerung“, erklärte er kürzlich in einem Interview.

Das Motiv für die Tat ist unklar. Lokale Medien berichten, dass es sich um einen Auftragsmord gehandelt haben könnte. Auf sozialen Netzwerken wird darüber spekuliert, dass Nasco Verbindungen in die Stricher-Szene hatte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!