Venezuela: Neuer Wechselkurs für Touristen festgesetzt

zentralabank

Seit Montag (23.12.) gültiger Wechselkurs für Touristen (Foto: Zentralbank)
Datum: 23. Dezember 2013
Uhrzeit: 23:45 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Regierung hat einen neuen Wechselkurs für Touristen festgesetzt. Die Finanzbehörden gaben am Montag (23.) bekannt, dass der Wechselkurs ab sofort (erste Stufe) in autorisierten Wechselstuben an Häfen und Flughäfen bei 11,3 Bolívar für einen US-Dollar liegt. In einer zweiten Stufe wird im privaten Sektor, zum Beispiel in Hotels und an Geldautomaten, der Tausch ermöglicht werden. Der für alle anderen Transaktionen gültige offizielle Kurs von 6,3 Bolívar pro Dollar bleibt bestehen. Die maximale Umtauschsumme liegt bei 10.000 US-Dollar pro Jahr.

Der Wechselkurs wird jede Woche durch die Zentralbank neu festgelegt und gilt laut Regierung nur für „nicht ansässige natürliche Personen“. Die Zentralbank betonte, dass die Ankündigung keine Abwertung der Währung darstelle und wies darauf hin, dass der offizielle Kauf und Verkauf weiterhin bei 6,3 Bolívar pro Dollar liege.

Auf dem Schwarzmarkt bekommt man für einen US-Dollar 64 Bolívars. Nutzer der Webseite dolartoday machten sich über den neuen Wechselkurs lustig und vertraten die Meinung, dass sich die Regierung „einmal mehr auf der Suche nach Idioten“ befinde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der Reisende

    Da sieht man mal wieder dass diese Volldeppen von Regierung nicht alle Tassen im Schrank haben.
    Welcher Turi wird seine Dollar oder Euro fuer diesen hirnlosen Kurs wechseln? ich glaube nicht einer.
    Ich bin sofort bereit den Dollar fuer 15 Boli zu kaufen.Ich hoffe es werden sich sehr viele melden!
    Bei einem guten Geschaeft bin ich auch noch bereit ein Mittagessen zu bezahlen. Also liebe Turis meldet euch es ist eure Chance.Viva la robolution.

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Die Festlegung eines solchen Wechselkurses zeugt von der Hilflosigkeit Maduros und seiner Clique, die Wirtschaft seines Landes in den Griff zu bekommen. Mir scheinen diese 11,3 BsF ein Signal für die kommende Abwertung im Jahre 2014 zu sein. Manche Ökonomen nannten sogar BsF 17,- als neuen Wechselkurs gegenüber dem US Dollar.

    Jede Abwertung ist das Eingeständnis einer Regierung wirtschaftlich versagt zu haben.

  3. 3
    oskar

    Endlich kann man am Flughafen Dolar wechsel und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben.
    Vielleicht gibt es ja solche Gerechtigkeitsfanatiker die mit gutem Gewissen an der Revolution Teilhaben möchten und tatsächlich zu diesem Kurs Wechseln.
    Bin im Moment in Merida und ich kann Dolares ohne Ende zu 60-62 Wechseln so einfach war es noch nie.
    Für mich ist das Leben in Vzl fast wie im Paradies ,günstiger alls vor 10 Jahren.
    Hier in Merida ist es auch verhältnissmässig ruhig und man bekommt fast alles ,wenn auch manches zu extremen Preisen
    Was etwas bedrückend ist das die Familie meiner Frau grösstenteils zum Sueldo Minimo ,für 1000 Bolo oder gar nicht arbeitet und ich wirklich nicht weiss wie man so Leben kann.

    • 3.1
      annaconda

      Hallo bin auch in Merida,wenn du Lust hast deine Gruenen fuer 11,5 Bsf zu verkaufen,nehme ich Dir die gerne ab. :)

  4. 4
    Der Bettler

    Diese 11.3 Bolis für einen Dollar hat überhaupt nichts mit Touristen zu tun.Es ist schlicht und einfach
    die Ansage,daß der Dollar auf 11.3 Bolis abgewertet wird.Was das heißt,wird sich jeder normal denkende Mensch sich selbt vor Augen halten.Inflation 80 %,oder hat wer eine andere Meinung?

    • 4.1
      oskar

      Dürfte wohl so etwa hinkommen,obwohl nach oben ist noch Luft.Ich Denke das System Revolucion Bolivariana Kolabriert im nächsten Jahr .So kann es nicht weiter gehen.Habe das vor ca.12 Jahren in Argentinien vorhergesagt und ist 1 Jahr später eingetroffen.Eine Hyperinflation kann nicht Schmerzfrei abgewendet werden,ich hoffe die Bruchlandung wird nicht allzuheftig.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!