Brasilien: Embraer führt Erstflug einer „Legacy 450“ durch

legay-erstflug

Die Legacy 450 ist ein Mittelklasse-Business-Jet (Foto: Embraer)
Datum: 29. Dezember 2013
Uhrzeit: 16:14 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Luftfahrtkonzern Embraer hat am Samstag (28.) den erfolgreichen Jungfernflug seines neuen Business-Jet „Legacy 450“ bekannt gegeben. Laut einer Erklärung des nach eigenen Angaben drittgrößten Flugzeugbauers der Welt setzt der Jet einen neuen Standard in der Geschäftsluftfahrt – der Erstflug betrug 1 Stunde und 35 Minuten.

„Die Legacy 450 erfüllt die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden weltweit. Die Maschine ist mit einem Fly-by-Wire-System und Sidestick Flugsteuerungen ausgestattet. Zudem besitzt es die geräumigste Kabine in ihrer Kategorie. Dadurch bietet dieses Flugzeug einzigartige Features und Annehmlichkeiten“, gab Frederico Fleury Curado, Embraer Präsident und CEO am Firmensitz in São José dos Campos bekannt.

Die „Legacy 450“ ist ein Mittelklasse-Business-Jet mit einer Best-in-Class-Sechs-Fuß-Flachboden-Kabine. Die vier Voll-Liegesitze weisen beim vollständigen Ausklappen die Größte von zwei Betten auf. Das In-Flight-Entertainment-System besteht aus einem High-Definition-Video-System, sowie einem Surround-Sound-System mit mehreren Audio-und Video-Eingang-Optionen. Ebenfalls sind Sprach-und Datenkommunikationsmöglichkeiten vorhanden. Die Kabine verfügt über ein Erfrischung Zentrum am Eingang, sowie eine zusätzliche Toilette und einen Handgepäck-Stauraum.

datas

Die Maschine ist das erste Geschäftsflugzeuge in seinem Segment mit Full Fly-By-Wire-Technologie, einer Pro Line Fusion Avionik-Suite mit vier 15,1-Zoll hochauflösenden LCD-Displays, grafische Flugplanung, Jeppesen Karten und Grafiken und einem Synthetic Vision System (SVS). Die „Legacy 450“ wird durch zwei fortschrittliche, kraftstoffsparende HTF 7500E Triebwerke von Honeywell angetrieben. Mit vier Passagieren ist das Flugzeug in der Lage, nonstop von Los Angeles nach Boston, Moskau oder New Delhi zu fliegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    „nonstop von Los Angeles nach Boston, Moskau oder New Delhi“ wäre ungeheuer, für ein Flugzeug dieser Kategorie und passt nicht so recht zu den angegebenen 2.500nm Reichweite mit 4 Passagieren. Letzteres klingt realistisch.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!