Lateinamerika: Emmi erwirbt 50%-Beteiligung in Mexiko

emmi

Emmi erwirtschaftet derzeit rund 60 Prozent seines Umsatzes in der Schweiz (Foto: Emmi)
Datum: 03. Januar 2014
Uhrzeit: 08:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Emmi erwirbt eine 50%-Beteiligung an der Mexideli 2000 Holding SA de CV, mit Hauptsitz in Mexico-City. Das Unternehmen ist Mexikos führender Importeur von Spezialitätenkäse. Damit verstärkt Emmi ihre Präsenz in Lateinamerika und treibt ihr internationales Wachstum weiter voran. Die Holding Emmi AG mit Hauptsitz in Luzern ist die grösste Schweizer Milchverarbeiterin. Das Unternehmen erwirtschaftet derzeit rund 60 Prozent seines Umsatzes in der Schweiz und 40 Prozent im Ausland (mit Exporten aus der Schweiz und im Ausland durch Tochtergesellschaften hergestellten Produkten).

Die Strategie von Emmi sieht vor, mittelfristig den Umsatzanteil des Auslandgeschäfts auf 50% zu erhöhen. Aktuell beläuft er sich auf rund 43%. Dieses Wachstum soll organisch und mittels Akquisitionen erreicht werden, wobei künftig ein stärkerer Fokus auf Schwellenländern ausserhalb Europa liegen soll.

Mit der 50-%-Beteiligung an der Mexideli 2000 Holding SA de CV („Mexideli“) stärkt Emmi ihre Position in einem interessanten, wachsenden Markt und erhöht das Potenzial für den Export von Produkten der Emmi Gruppe nach Mexiko. Damit schafft sich das Unternehmen neben Chile ein zweites solides Standbein in Lateinamerika.

Urs Riedener, CEO von Emmi, erläutert: „Mexideli ist ein gesundes und profitables Unternehmen, welches bereits seit Jahren erfolgreich Emmi Produkte vertreibt. Die führende Position von Mexideli stärkt unsere Chancen in Mexiko, einem Land mit einem hohen Käseimportanteil. Im Produktportfolio von Emmi werden die Schweizer Exportsortenkäse, das Schweizer Fondue, die lokal im Ausland hergestellten Käse und die Desserts der italienischen A-27 profitieren.“

Nummer-1-Position in Mexiko
Mexideli ist ein sehr gut etabliertes Unternehmen mit einer modernen Logistikinfrastruktur an sechs Standorten in Mexiko. Es ist Mexikos führender Importeur von hochwertigem Spezialitätenkäse und distribuiert zudem Frischproduktespezialitäten wie Desserts; so auch die Desserts der zur Emmi Gruppe gehörenden A-27. Seit gut 25 Jahren erfolgreich am Markt tätig wird Mexideli 2013 einen Umsatz von etwa CHF 45 Millionen (rund USD 50 Millionen) erzielen.

Mexideli hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt, mit Wachstumsraten im zweistelligen Bereich. Das Unternehmen bietet die von ihm importierten Produkte Supermärkten mit kaufkräftigen Konsumenten an. Ein zweites, wenn auch kleineres Standbein, ist der Bereich Food Service, wo Mexideli mit einer Tochtergesellschaft marktführend in Cancún ist. Mexideli beschäftigt 250 Mitarbeitende.

Käsemarkt Mexiko
Rund ein Viertel oder etwa 400’000 Tonnen des in Mexiko konsumierten Käse ist Importkäse. Für Käsehändler ist eine hohe Importkompetenz deshalb entsprechend wichtig. Der Markt für Importkäse wächst jährlich im mittleren einstelligen Bereich, der Import von hochwertigen Käsespezialitäten zweistellig.

Über den Kaufpreis und weitere Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!