Venezuela: Diosdado Cabello erneut Präsident der Nationalversammlung

Datum: 05. Januar 2014
Uhrzeit: 16:21 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Anlässlich der ersten Sitzung der Nationalversammlung im neuen Jahr ist am Sonntag (5.) Diosdado Cabello als Präsident der Kammer bestätigt worden. Darío Vivas wurde zum ersten Vizepräsidenten und Blanca Eekhout zum zweiten Vizepräsidenten gewählt. Seit 2007 gilt Cabello als einer der wichtigsten Führer der Vereinigten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV), die Hugo Chávez und jetzt Maduro unterstützt.

In der Vergangenheit hatten Oppositionelle mehrere Anklagen gegen Cabello erhoben. Eine Schweizer Bank hatte einer Kommission der Zentralbank Venezuelas mitgeteilt, dass Cabello bei ihnen 21.5 Millionen Dollar gebunkert hat. Im Dezember 2008 wurden bei der Kontrollkommission gegen Korruption Dokumente über die unregelmässige Behandlung von 230 Millionen Dollar vorgeleg. Selbst innerhalb der linken Bewegungen gibt es Stimmen, die sich gegen Diosdado erheben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Caramba

    21.5 Mio sind für die Paviane Peanuts. Besser als ein Raubüberfall? Gründe eine Bank. Noch eine Nummer unverschämter? Gründe eine Revolution! Dann kannst du den ganzen Staat ausrauben, während dir die Leute zujubeln! Genau was die Paviane tun – eigentlich muss man sie für ihren Chuzpe direkt bewundern.

    • 1.1
      alexandro

      Bewundern? Die Rotärsche natürlich, über die Dummheit ihrer Wähler kann man ein Ei schlagen und in der Pfanne rausbacken. Das Ganze dann Alex und Co zu Mittag servieren

      • 1.1.1
        Caramba

        Hmm….dachte es geht ohne den Tag, aber bitte bei „bewundern“ den Sarkasmus-Modus einschalten!
        Oder ist das dann eher Zynismus? Egal, suchen sie es sich aus.
        Und Paviane = rote Ärsche……

  2. 2
    alexandro

    Hallo Caramba, ich wollte Sie nicht ärgern, habe mich nur an Ihren „Sarkasmus“ angehängt

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!