Kolumbien – Kuba: Kein politisches Asyl für gestrandete Passagiere – Update

flughafen-bogota

Gestrandete Kubaner bleiben im Transit-Bereich des El Dorado International Airport (Foto: latinapress/Unsleber Michael)
Datum: 09. Januar 2014
Uhrzeit: 17:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kolumbianische Regierung wird sechs kubanischen Bürgern kein politisches Asyl gewähren. Die Flüchtlinge waren am 1. Januar auf dem Internationalen Flughafen El Dorado in Bogotá gestrandet, nachdem sie mit einem Flug aus den Nachbarland Ecuador ankamen.

Elf kubanische Staatsbürger waren über Neujahr mit Flügen von San Salvador und Lima nach Ecuador und von dort in die kolumbianische Hauptstadt gereist. „Diese Bürgerinnen und Bürger Kubas wurden von der Fluggesellschaft Avianca von Quito nach Bogotá transportiert – obwohl sie kein kolumbianisches Visum hatten“, erklärte das kolumbianische Außenministerium und verurteilte das Vorgehen der Airline scharf. „Nach internationalen Richtlinien muss Avianca die Passagiere wieder an den Ausgangsstandort ihrer Reise zurückfliegen“, bekräftige das Ministerium.

Die gestrandeten Kubaner bleiben im Transit-Bereich des El Dorado International Airport, die Fluggesellschaft hat das Sorgerecht. Fünf der „illegalen“ Fluggäste sind bereits nach Kuba zurückgekehrt.

Update 11. Januar:

Die Regierung von Kolumbien wird den gestrandeten Kubanern einen „vorläufigen und für fünf Tage gültigen Pass“ aushändigen (Zeitraum 13.-17. Januar). Dadurch soll es ihnen ermöglicht werden, die notwendigen Verfahren zur Anerkennung ihres „Flüchtlingstatus“ durchzuführen. Dies gab das Außenministerium am Freitagabend (Ortszeit) bekannt.

Diese Entscheidung von Bogotá fand nach der Intervention des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) statt. Dieser hatte eine Anfrage an die kolumbianische Regierung gestartet und darum gebeten, den Kubanern die Einreise nach Kolumbien zu erlauben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!