Längster Flug eines europäischen Brutvogels: Von Shetland nach Peru und wieder zurück

Datum: 13. Januar 2014
Uhrzeit: 10:23 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Odinshühnchen (Phalaropus lobatus) hat eine bemerkenswerte Leistung vollbracht. Das zu den seltensten Vögeln Großbritanniens zählende Tier der Gattung der Wassertreter unternahm eine Reise von rund 25.700 Kilometer (Hin-und Rück) von Shetland nach Peru. Dies war der längste Flug eines europäischen Brutvogels, der je aufgezeichnet wurde.

Das Odinshühnchen zählt zu den arktischen Schnepfenvögeln und nur 15 Brutplätze sind auf den Shetland Islands bekannt. „Es ist wirklich bemerkenswert und beeindruckend. Dieser Vogel, kleiner als ein Star, hat eine so beschwerliche Reise unternommen – wirklich außergewöhnlich“, erklärt Malcolm Smith von der „Royal Society for the Protection of Birds (RSPB), Europas größte Organisation, die sich um den Schutz von Wildvögeln kümmert.

Die Wissenschaftler hatten den Vogel mit einem kleinen Tracking-Gerät, mit einem Gewicht von weniger als einer Büroklammer, „präpariert“ und konnten so seinen Flug überwachen. Sie gingen im Vorfeld davon aus, dass das Tier den Winter am arabischen Meer verbringen würde.

„Der kleine Kerl bog allerdings ab. Er überquerte den Nordatlantik und flog über Island und Grönland. Danach ging es an der Ostküste von Nordamerika entlang Richtung Karibik. Er überwinterte an den warmen Gewässern von Ecuador und Peru und flog auf dem mehr oder weniger gleichen Weg zurück“, so Smith. „Dies ist eine der weltweit größten Wanderungen, die je aufgezeichnet wurde“, fügte er hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!