Venezuela: Luftwaffe schießt Flugzeug ab

flugzeug-venezuela

Cessna drang ohne Erlaubnis in venezolanischen Luftraum ein (Foto: Gov)
Datum: 15. Januar 2014
Uhrzeit: 09:12 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Luftwaffe hat am Dienstag (14.) nach eigenen Angaben ein Kleinflugzeug abgeschossen. Die Maschine soll ohne Genehmigung in den venezolanischen Luftraum eingedrungen sein und wurde 12 Kilometer von der Westküste des Maracaibo-See, etwa 650 Kilometer westlich von Caracas in der Nähe der Grenze zu Kolumbien, abgefangen.

Aufgrund seiner Nähe zu Kolumbien hat sich Venezuela zu einer Drehscheibe für den Transport von Drogen in die Vereinigten Staaten und nach Europa entwickelt. Die venezolanischen Behörden gehen davon aus, dass die Cessna 210 aus Mittelamerika kam und Drogen an Bord hatte. Von der Besatzung fehlt jede Spur, eine Pressekonferenz wurde für Mittwoch (15.) angekündigt.

Im Oktober 2013 hatte Präsident Nicolás Maduro ein Gesetz verabschiedet, dass dem Militär den Abschuss von Drogenflugzeugen erlaubt – sollten diese dem Befehl zur Landung nicht sofort nachkommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Für einen Abschuss sieht dieses Flugzeug aber noch sehr gut aus.

  2. 2
    Manne Neubert

    Ein paar Schüsse in den Bug–oder Tragfläche–,das wars

  3. 3
    Caramba

    Ja, nur sieht man weder im Bug noch in der Tragfläche irgendwelche Einschüsse. Und wenns wirklich die Luftwaffe war, deren Bordkanonen haben je nach Typ eine Kadenz von 4000-6000 Schuss die Minute, Kaliber 12.5 bis 27mm, da müsste man schon einen Schaden sehen, denke ich. Und die venezolanischen Behörden gehen davon aus, dass sie Drogen an Bord hatte? Die Soldaten stehen doch daneben, die müssten sehen, was die Cessna an Bord hat, oder? Damit käme sie aber aus Kolumbien, nicht Mittelamerika, was angesichts der Absturz-/Abschussstelle auch deutlich mehr Sinn macht.
    Mir kommt die Geschichte spanisch vor…..
    Saludos
    dd

    • 3.1
      fideldödeldumm

      Aktuell finde ich die Redewendung „es kommt mir venezolanisch vor“ passender.

  4. 4
    Martin Bauer

    Bei diesem Zwischending aus Landung und Wasserung hat eindeutig der Motor gestanden, sonst wäre der obere Propellerflügel beschädigt. Ein Treffer durch Beschuss, der keinen von aussen sichtbaren Schaden verursacht, auch keine Brand- oder Ölspuren, aber trotzdem den Motor ausser Kraft setzt, ist extrem unwahrscheinlich. Das wäre eigentlich nur durch Zerstörung einer zentralen Komponente der Zündung möglich. Da ich das Zündsystem dieses Flugmusters nicht kenne, und mein Interesse nicht gross genug ist, um zu recherchieren, will ich mal nicht weiter spekulieren…

    • 4.1
      Caramba

      Dann lass mich doch mal weiter spekulieren:
      selbst wenn der Pilot des Jets nur eine Sekunde den Abzug drückt, schiesst er 100 Schuss 20mm Geschosse. Ich halte die Wahrscheinlichkeit, dass da genau 1 Geschoss den Motor so trifft, dass es nur die Zündung erwischt (also kein Öl, kein Feuer) UND kein sichtbares Einschussloch hinterlässt (das immerhin 2cm gross wäre, der Ausschuss noch deutlich grösser) für sehr nah an Null.
      Ich glaub ja schon nicht, dass der nur den Motor trifft – wenn der die 100 Schuss in Richtung der Cessna abgibt und auch trifft, würden wir eine schöne Spur grosser Löcher über das ganze Flugzeug sehen.
      Die Story ist genauso faul wie die letzte, bei der das Flugzeug im Bild komplett verbrannt war – aber nach Lage der Reste erst nach der Landung und nicht in der Luft.
      Weiss der Geier was die mit den Stories bezwecken wollen…..
      Muchos Saludos
      dd

  5. 5
    Herbert Merkelbach

    Ich bin absolut kein Luftfahrtexperte aber vor ca. 5 Tagen erschien in einer südwestdeutschen Tageszeitung (Raum Trier) ein Artikel über den Absturz einer Cessna Citation mit 4 Menschen an Bord. Das Flugzeug streifte einen Strommast und stürzte ab. Bilder von einer „wirklich zerstörten Maschine“ wurden veröffentlicht. Ich glaube doch, dass ich logische denken kann und der Vergleich mit dem Flugzeug in Venezuela lässt bei mir den Verdacht aufkommen, dass es sich in Venezuela um eine staatliche/militärische LÜGE handelt, so wie dieses Flugzeug aussieht.

  6. 6
    Marvin Scott

    Tritratrallala, der Kasperle ist wieder da!

    Die Wahrheit ist, es viel kein Schuss,
    Ist nur in Not gelandet in dem Fluss,
    Nun rauscht es durch den Blätterwald,
    „Wir Helden haben ihn abgeknallt!
    Er flog ganz tief in unsere Zone,
    Dann luden wir die Flabkanone,
    Und schossen auf den böse Flieger,
    Trafen nicht — aber wir sind die Sieger,
    Denn er landete im Fluss, ganz butterweich“.
    Die Frage ist nur, wer glaubt den Seich.

    • 6.1
      Caramba

      :-)

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!