Reisen nach Südamerika und was es zu beachten gilt

brasilien-urlaub

Südamerika lockt unter anderem mit touristisch gut erschlossenen Stränden (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 17. Januar 2014
Uhrzeit: 11:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Südamerika ist riesig und bietet Reisenden ein unglaubliches Spektrum an kulturellen und landschaftlichen Highlights. Nicht ohne Grund ist das Land daher, trotz der großen Entfernung, auch für viele Europäer ein sehr beliebtes Reiseziel. Ob Argentinien, Brasilien, Chile oder Peru – jedes Land des Kontinents hat seine ganz eigenen Reize, mit welchen die Reisenden gelockt werden.

Gleichzeitig wird eine Reise nach Südamerika aber häufig auch als gewagt beziehungsweise gefährlich angesehen. Dabei verheißt das Image oft Schlechteres als die wahren Zustände in den jeweiligen Ländern. Damit die eigene Reise zum Erfolg wird, gilt es vor und während der Reise einige Aspekte zu berücksichtigen.

Das passende Visum

Für die meisten Länder in Südamerika braucht man kein Visa, wenn man nicht länger als 3 Monate bleibt. Aufgrund der unterschiedlichen Gegebenheiten ist es stets ratsam, sich über die Bestimmungen der jeweiligen Länder zu informieren. So werden unschöne Überraschungen bei der Einreise bereits im Vorfeld vermieden.

Die Fortbewegungsmittel

Wer nach Südamerika reist und denkt, ein ausgereiftes Bahnnetzwerk oder Billigairlines wie in Europa anzutreffen, liegt falsch. Zu den Hauptverkehrsmitteln zählt in Südamerika der Reisebus, welcher nicht selten Fahrten mit einer Dauer von 24 oder gar 48 Stunden zurücklegt. Vor diesem Hintergrund gilt es zu beachten, dass die Weiterreise oft mehr Zeit in Anspruch nimmt als sie es in Europa tun würde. Dies sollte bei der Reiseplanung unbedingt berücksichtigt werden.

Benötigte Sprachkenntnisse

In Großstädten wie Buenos Aires, São Paulo oder Santiago de Chile sind durchaus viele Menschen anzutreffen, welche über gute Englischkenntnisse verfügen. Durch diesen Umstand kann auch ohne Spanischkenntnisse kommuniziert werden.

Nichtsdestotrotz sind gute Spanischkenntnisse in großen Teilen Südamerikas von Vorteil. Besonders außerhalb der Großstädte und entfernt von den Touristenhochburgen sprechen nur wenige Menschen fließend Englisch. In der Folge kann es zu Kommunikationsschwierigkeiten kommen, wenn auf keine gemeinsame Sprache zurückgegriffen werden kann. Zumindest das Erwerben von rudimentären Kenntnissen der spanischen Sprache vor Reisebeginn ist daher durchaus sinnvoll.

Passende Kleidung mitnehmen

Südamerika erwartet seine Reisenden größtenteils mit sonnigem Wetter und hohen Temperaturen. Dies gilt insbesondere für die Sommermonate. Dies gilt es zu berücksichtigen, wenn es darum geht, die passenden Kleidungsstücke für die Reise auszuwählen. Auch sollten kalte Abendstunden oder Nächte nicht unterschätzt werden. Folglich kann sich ein Pullover und die eine oder andere lange Hose als sehr nützlich erweisen.

Weiterhin sollte beachtet werden, dass die Packliste rechtzeitig vor dem Reiseantritt zusammengestellt wird. Besonders dann, wenn ein längerer Reisezeitraum geplant ist, muss an viele unterschiedliche Dinge gedacht werden. Werden die Kleidungsstücke kurz vor dem Reiseantritt gepackt, wird häufig etwas Wichtiges vergessen. Hinzu kommt, dass oftmals noch etwas fehlt und vor der Reise erworben werden muss.
Um die Käufe möglichst strukturiert anzugehen, lohnt es sich, auch hier eine Einkaufsliste zu erstellen. Anschließend bietet ein zentrales Modeportal wie Yalook die Möglichkeit, alle fehlenden Kleidungsstücke auf einer Plattform anzusehen und anschließend zu bestellen. Dies spart Zeit und meistens auch Geld, welches dann zusätzlich als Reisebudget zur Verfügung steht.

Notwendige Impfungen berücksichtigen

Auch Impfungen spielen bei einer Reise nach Südamerika> eine wichtige Rolle. So sollte beispielsweise für eine Reise nach Bolivien, Ecuador, Kolumbien oder Peru eine Impfung gegen Hepatitis A, Tetanus, Diphtherie sowie eine Malaria-Prophylaxe vorliegen. Einige südamerikanische Länder setzen zudem eine Impfung gegen Gelbfieber für die Einreise voraus. Besonders dann, wenn die Länder über die Grenzen von Peru oder Ecuador bereist werden, kann es ohne eine entsprechende Impfung an den Grenzen zu Problemen kommen. Eine rechtzeitige Impfung in Deutschland ist daher sehr zu empfehlen.

Hinweise berücksichtigen und Südamerika genießen

Es sind nicht viele Hinweise, die vor und während einer Südamerikareise berücksichtigt werden sollten. Die zuvor genannten Tipps sind jedoch zwingend zu berücksichtigen, um eine problemlose und angenehme Reise durch den Kontinent gewährleisten zu können. Ist dies der Fall, stehen einem sämtliche Türen offen, um eine traumhafte Reise durch wundervolle Länder zu beginnen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!