Lateinamerika: Forscher entdecken neue Krötenart in Peru

rhinella-yunga

Weibliche "Rhinella yunga" (Foto: ZooKeys)
Datum: 18. Januar 2014
Uhrzeit: 12:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Biologen haben in den zentralperuanischen Anden eine neue Krötenart entdeckt. „Rhinella yunga“ gehört zur Familie der Bufonidae und lebt an den östlichen Hängen der Anden in Junín. Bufonidae-Kröten besitzen eine einzigartige Überlebenstechnik. Männlichen Kröten wachsen nach dem Entfernen/Verlust der Hoden aktive Eierstöcke nach – das Tier wird weiblich.

Fotos belegen, dass die „Rhinella yunga“ gut in die Handfläche eines Menschen passt. Männliche Exemplare sind gelb-braun und passen sich damit der Farbe verfallender Blätter auf dem Waldboden an. Weibliche Kröten sind heller und tragen eine orange-rote Farbe.

Beide Geschlechter weisen Knochenkanten an den Seiten ihres Rückens auf, die zu einem weiteren perfekten Tarnungseffekt beitragen und es Raubtieren schwerer machen, die Kröte mit einem leckeren Snack zu verwechseln.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!