Venezuela – Kolumbien: Knapp 1,5 Tonnen Marihuana beschlagnahmt

marihuana-venezuela

Drogen waren auf einem Lastwagen versteckt (Foto: ONA)
Datum: 19. Januar 2014
Uhrzeit: 10:17 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Panorama
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das venezolanische Militär hat im westlichen Bundesstaat Zulia (an der Grenze zu Kolumbien) 1.400 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt. Die Drogen waren auf einem Lastwagen versteckt und auf 28 Tranchen a. 50 Kilogramm verteilt. „Wir werden nicht erlauben, Venezuela weiterhin als Brückenkopf des illegalen Drogenhandels zu benutzen“, gab Alejandro Keleris, Präsident der Antidrogenbehörde „Oficina Nacional Antidrogas“ (ONA), während einer Pressekonferenz bekannt.

Venezuela ist ein wichtiger Transitstaat im internationalen Drogenhandel, spielt jedoch nur eine kleine Rolle bei der Herstellung und beim Konsum von illegalen Substanzen. Es befindet sich in einer geographischen Schlüsselposition zwischen dem weltweit größten Drogenexporteur Kolumbien und dem größten Konsumentenmarkt, den USA.

Korruption unter den venezolanischen Streitkräften ermöglicht es der kolumbianischen Terrororganisation FARC (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) unter anderem, mit der Herstellung und dem Transport von Drogen ihren Kampf gegen die kolumbianische Regierung zu finanzieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Benicio

    Cannabis kann nicht tödlich wirken. Das Militär mit entsprechenden Fínanzen und Waffen ausgestattet wirkt mit Sicherheit tödlich.
    Schade, dass der Staat es immer noch nicht eingesehen hat, dass es sich bei Cannabis um eine Substanz handelt, bei der ein vernünftiger Umgang möglich ist. (Ähnlich wie bei Alkohol.)
    Unvernünftig ist jedoch das Totalverbot, dass solche illegalen kriminellen Strukturen in kauf nimmt.
    Aus der Prohibition in den USA die in einem Kugelhagel endetet wurde wohl nichts gelernt.

  2. 2
    Caramba

    Wer hat behauptet, Cannabis würde tödlich wirken?
    Wobei….indirekt tut es das schon, abhängig von der Herkunft. In einigen Teilen der Welt, die hervorragende Cannabisprodukte herstellen, wird zumindest ein Teil des Gewinns in Waffen für diverse Konflikte angelegt….FARC, Kaschmir, Afghanistan etc.
    Was man auch mit Aufhebung der Prohibition und kontrollierter Herstellung beenden könnte…..
    Saludos
    dd

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!