Tourismus Lateinamerika: Walsaison in der Dominikanischen Republik offiziell begonnen

buckelwal-domrep

Bis zu 6000 Kilometer wandern die Buckelwale alljährlich aus dem kalten Nordatlantik bis in die Bucht von Samaná (Foto: Tourist Board DomRep)
Datum: 20. Januar 2014
Uhrzeit: 10:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Walsaison in der Dominikanischen Republik hat offiziell begonnen und die ersten Buckelwale sind in den seichten Gewässern der Bucht von Samaná angekommen. Die Wale bleiben bis Mitte März bevor sie ihre Reise zur Nahrungsaufnahme wieder in kältere Meere führt. Die Wale haben die weite Reise aus den nordatlantischen Gewässern rund um Island und Grönland zurückgelegt, um sich in der dominikanischen Karibik zu paaren und dort ihre Jungen zur Welt zu bringen. Die Wale in der Bucht von Samaná sind dabei “Wiederholungstäter” – sie kommen jedes Jahr wieder und wurden auch selber in der Bucht geboren, deren flache Gewässer die Walkälber gut vor Haiangriffen schützt. Somit sind die Samaná-Buckelwale auch wirklich dominikanische Buckelwale.

Für die Urlauber, die die Wale in der Dominikanischen Republik bestaunen, bringt die besondere Phase in der sich die Wale dort befinden einige Vorteile mit sich. So singen die männlichen Buckelwale in der Brunftzeit ihre wunderschönen Lieder, von denen vermutet wird, dass sie zum einen die Weibchen beeindrucken und gegenüber den Männchen Imponiergehaben darstellen. Dabei vollführen die Meeresgiganten imposanteein-Buckelwal Sprünge und auch junge, neugeborene Walkälber sind beim Whale Watching zu bestaunen.

Die Wale besuchen Samaná bereits seit sehr langer Zeit. Bereits auf Höhlenzeichnungen der Taino-Indianer, den Ureinwohnern der Dominikanischen Republik, sind Wale zu entdecken. Und auch Kolumbus hat im Jahr 1492, als er an der Nordküste anlegte, in seinen Logbüchern von Walsichtungen berichtet.

In der Dominikanischen Republik hat das „Center for the Conservation and Eco-Development of Samaná Bay and its Surroundings“ (CEBSE) bereits 1994 wegweisende Regeln für ein naturverträgliches Whale Watching etabliert. So stehen die Chancen gut, dass auch in Zukunft zahlreiche Buckelwale in die Bucht von Samaná wandern. Dass sie bereits seit Jahrhunderten hierher kommen, beweisen Höhlenmalereien der Ureinwohner ebenso wie Aufzeichnungen des Christopher Kolumbus.

“Walflüsterer”, ein Projekt vom Tourist Board Dominikanische Republik

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!