Beispiel für Venezuela: Moody’s stuft Bonität von Mexiko nach oben

mexiko

Regierung kennt das Kleine Einmaleins der Wirtschaftspolitik (Foto: Presidente)
Datum: 06. Februar 2014
Uhrzeit: 14:51 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Mexiko kann bereits die ersten Früchte der von Präsident Enrique Peña Nieto initiierten Reformen ernten. Die Ratingagentur Moody’s Corporation hat die Kreditwürdigkeit des Landes um eine Stufe von Baa1 auf A3 (mit stabilen Ausblick) erhöht. Nach Chile ist Mexiko erst das zweite lateinamerikanische Land, das ein A-Rating genießt.

Anstatt ständig nach Kuba zu reisen und das bankrotte Staatssystem der Castro-Diktatur zu bewundern, sollte sich die Staatsführung von Venezuela ein Beispiel an Mexiko nehmen. Statt von einem Ex-Busfahrer wird die Bundesrepublik allerdings von einem Präsidenten regiert, der Jura an der Universidad Panamericana studierte und am „Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey“ einen Master in Betriebswirtschaftslehre ablegte.

„Die Verabschiedung von Reformen zeigt den politischen Willen und die Fähigkeit dieser Regierung, nach mehreren gescheiterten Versuchen der letzten drei Regierungen die strukturellen Probleme des Landes anzugehen“, hob Moodys hervor.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Genau so ist es aber Venezuela geht ja lieber zu Cuba….dios mio

  2. 2
    babunda

    genau in venezuela werden tägich menschen auch so umgebracht von malandros, da regt sicht auch niemand auf.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!