„825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG“ mit „BUENOS AIRES – Argentinien Festival“

hamburger-hafen-geburtstag

"HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG" - das größte Hafenfest der Welt (Foto: Hamburg Messe und Congress GmbH)
Datum: 06. Februar 2014
Uhrzeit: 15:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Einmal jährlich im Mai steht der Hamburger Hafen, das „Tor zu Welt“, regelrecht Kopf. Rund 1,5 Millionen Menschen feiern jedes Jahr auf der knapp vier Kilometer langen „Hafenmeile“ entlang der Elbe zwischen HafenCity und dem Museumshafen Övelgönne den „HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG“ – das größte Hafenfest der Welt. Besondere Highlights sind das atemberaubende Feuerwerk, Schiffstaufen und -paraden sowie das einzigartige Schlepperballet. Der Termin für den „825. HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG“ ist vom 09. – 11. Mai 2014. Nach Angaben der Organisatoren werden in diesem Jahr keine schwimmenden Gäste aus Lateinamerika in Hamburg begrüßt, interessierte Besucher müssen trotzdem nicht auf das lateinamerikanische Flair verzichten.

Der Bürgermeister von Buenos Aires, Mauricio Macri, wird die Feiern zum „HAFENGEBURTSTAG HAMBURG“ und das „BUENOS AIRES – Argentinien Festival“ an der Kehrwiederspitze am Freitag, dem 9. Mai 2014 eröffnen. Das Festival bringt den Besuchern die Stadt Buenos Aires nahe und lädt zu einer ganzen Reihe kultureller, musikalischer und gastronomischer Genüsse und Eindrücke ein. Darüber hinaus werden Gespräche über den Ausbau der Handels- und Geschäftsbeziehungen sowie des Tourismus zwischen den beiden Städten geführt.

Im Hauptzelt der Stadt Buenos Aires an der Kehrwiederspitze machen die Besucher einen virtuellen Spaziergang durch Buenos Aires und seine klassischen Sehenswürdigkeiten und Straßenbilder mit Informationen zu der erstaunlichen Geschichte der Stadt und des Hafens. Es gibt ein traditionelles „Asado“, also gegrilltes Fleisch mit dem berühmten „Malbec – Rotwein“ aus der Provinz Mendoza in den Anden und das international in Mode kommende argentinische Bier.

Als die Welthauptstadt des Tangos bringt Buenos Aires eine Auswahl von Tango Aktivitäten zum Zuhören und zum Mitmachen an die Ufer der Elbe. Die Kehrwiederspitze wird der Schauplatz für Tango Musik und Tango Tanzvorstellungen, für Tangounterricht und tägliche „milongas“ sein. „Tango 360“ ist ein wunderbarer Kurzfilm über die Leidenschaft und die Geschichte des Tangos, der im Hamburger Planetarium gezeigt wird.

In Partnerschaft mit der Hamburger Handelskammer werden am Freitag, dem 9. Mai 2014 in einem halbtägigen Seminar eine Reihe von für beide Städte interessanten Themen diskutiert werden. Unternehmer sind eingeladen um gemeinsam Möglichkeiten für weitere Geschäfts- und Handelsbeziehungen zu erörtern. Experten des privaten und des öffentlichen Sektors werden Ideen und best practices der Stadtentwicklung austauschen, und Tourismus-Experten werden die Attraktivität der Stadt als reizvolles Reiseziel darstellen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!