Massaker in Guatemala: Neun Mitglieder einer Familie ermordet

guatemala

Militäreinsatz nach Massaker in Guatemala (Foto: GoV)
Datum: 09. Februar 2014
Uhrzeit: 15:31 Uhr
Ressorts: Guatemala, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Beim Angriff einer bewaffneten Gruppe sind am Samstag (8.) im Norden von Guatemala (San Joaquín) neun Mitglieder einer Familie, darunter ein Kind von fünf Jahren und ein Baby von drei Monaten, getötet worden. Nach dem Gemetzel hat das Verteidigungsministerium Truppen und einen Militärhelikopter in die abgelegene Dschungelregion entsandt.

Die Region gilt als heiß umkämpftes Gebiet der Drogenkartelle. Nach Berichten von Augenzeugen fuhr eine Gruppe bewaffneter Männer vor dem Haus der Familie vor und suchte nach einer namentlich nicht bekannten Person. Da die Suche erfolglos blieb, eröffneten sie wahllos das Feuer auf die Familie. Acht der Opfer starben an Ort und Stelle, das neunte erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Petén ist das nördlichste der 22 Departamentos von Guatemala und grenzt im Süden an die Departamentos Alta Verapaz und Izabal, im Westen und Norden an Mexiko und im Osten an Belize. Das mexikanische Drogenkartell Los Zetas ist in der Region aktiv und hatte im Mai 2011 mehrere Männer nach einem Rechtsstreit mit den Behörden enthauptet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bono

    Der Mensch ist und bleibt das schlimmste Tier! :-(((

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!