Tourismus Lateianamerika: Peru auf der Weltleitmesse des Tourismus „ITB 2014“

peru

Peru ist das drittgrößte Land Südamerikas (Foto: PromPeru)
Datum: 24. Februar 2014
Uhrzeit: 12:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Tourismus Ministerium Perus und das Fremdenverkehrsamt werden auch in diesem Jahr zahlreich auf der ITB vertreten sein. Am Stand 104 in Halle 1.1 können Veranstalter, Journalisten und das Publikum sich rund um Peru informieren. Außerdem werden dem Fachpublikum sowie der Öffentlichkeit zahlreiche Attraktionen geboten.

Wie in den vergangenen Jahren werden auch wieder am Freitag, 07.03.2014 um 11:30 und 15:30 Uhr Peru Seminare für interessierte Fachbesucher stattfinden. Außerdem können die Teilnehmer der Seminare auf den Geschmack des peruanischen Nationalgetränks Pisco Sour kommen und Spezialitäten der hervorragenden peruanischen Küche verkosten. Anmeldung zu den Seminaren unter info@promperu.de

Am Peru-Stand werden Reisebegeisterte von Tänzern in traditionellen Kostümen in eine andere Welt entführt und können dabei selbst die peruanische Kultur erleben. Fachbesucher können sich am 05. März auf 2 Vorführungen freuen. Am Samstag und Sonntag (08. und 09.03.) wird es jeweils 3 Aufführungen geben. Gezeigt werden u.a. die typische „Marinera Norteña“, aber auch Tänze aus der Amazonasregion (Huaylarsh) und aus den Andenregionen. Untermalt werden die Tänze von einer 5-köpfigen Band.

Über Peru

Peru ist das drittgrößte Land Südamerikas und wird in drei Vegetationszonen eingeteilt: am Pazifik befindet sich die Küstenwüste, diese geht in die Anden über bis sich nach Osten hin das feucht warme Amazonasgebiet erstreckt.

Lima ist die Hauptstadt und das Drehkreuz für internationale Flüge des Landes. Außerdem ist Lima eine moderne Metropole mit exquisiter Gastronomie. Die Hauptstadt ist die Schnittstelle zwischen Norden und Süden. Der weltbekannte Machu Picchu, der sagenumwobene Titicacasee, die mystischen Nasca Linien und die traditionsreichen Städte wie Cusco und Arequipa befinden sich im Süden des Landes. Aber auch der Norden hat einiges zu bieten: angefangen bei archäologischen Kulturstätten, deren Wurzeln weiter zurückgehen als die der Inkas, die Cordillera Blanca in den Anden, die höchste Gebirgskette Süd- und Nordamerikas und die üppige Natur des Amazonas mit seinen zahlreichen Nationalparks.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!