„Colonia Dignidad“ in Chile: Skelettreste von mindestens drei Personen entdeckt – Update

forensiker

Forensiker untersuchen Skelettreste (Foto: TV-Screen)
Datum: 25. Februar 2014
Uhrzeit: 11:16 Uhr
Ressorts: Chile, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Schädel mit einem scheinbaren Einschuss und andere menschliche Knochen sind am Ufer eines Fluss und neben einem Restaurant der ehemaligen deutschen Enklave „Colonia Dignidad“ im Süden Chiles gefunden worden. Nach Angaben der Polizei haben einige Touristen die Skelettreste in der Nähe des „Casino Familiar“ entdeckt, die Staatsanwaltschaft hat mit ihren Ermittlungen begonnen.

Die „Colonia Dignidad“ (Kolonie der Würde) ist ein auslandsdeutsches, festungsartig ausgebautes, von einer Sekte bewohntes Siedlungsareal in Chile. Es wurde durch die während der Pinochet-Diktatur begangenen Menschenrechtsverletzungen weltweit bekannt. Die „Gesellschaft für Wohltätigkeit und Erziehungsanstalt der Würde“ liegt ca. 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile in der Nähe der Orte Catillo und Parral in der VII. Region und umfasst ein Gebiet von 30.000 Hektar. Sie wurde 1961 von dem Deutschen Paul Schäfer gegründet.

Die Siedlung, in der nach Schätzungen zwischen 250 und 350 Menschen lebten, steht seit 1976 unter der Beobachtung von UNO und Amnesty International. Geflüchtete Bewohner berichteten glaubwürdig, die Kolonie sei während der Pinochet-Diktatur jahrzehntelang als Folterzentrum des chilenischen Geheimdienstes genutzt worden. Rund 280 Mitglieder der Gemeinschaft leben noch immer auf dem 30.000 Hektar großen Gebiet. Die neue Kolonieführung unter Leitung von Michael Müller versucht die Gemeinschaft zu öffnen. In der Nähe von Bulnes betreibt die Colonia ein deutsches Restaurant, um ihren Ruf aufzubessern.

Update 28. Februar

Die gefundenen menschlichen Überreste können laut einer Erklärung der Justiz „mindestens drei Personen“ zugeordnet werden. Die Staatsanwaltschaft führt weitere Ermittlungen durch.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!