Krise in Venezuela: Papst-Appell an alle Venezolaner

Datum: 26. Februar 2014
Uhrzeit: 09:03 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Papst Franziskus hat bei der Generalaudienz am Mittwoch (26.) auf dem Petersplatz zu einem Ende der blutigen Gewalt in Venezuela aufgerufen. Dies berichtet die „Katholische Presseagentur Österreich“ (Kathweb). Demnach sollten sich die politisch Verantwortlichen, die staatlichen Behörden und die ganze venezolanische Bevölkerung auf den Weg der nationalen Versöhnung und des Dialogs begeben.

Bei den seit rund drei Wochen anhaltenden Protesten gegen das linksgerichtete Regime verloren bisher mindestens 15 Menschen ihr Leben. Regierung und Opposition machen jeweils die Gegenseite für das Chaos auf den Straßen des südamerikanischen Landes verantwortlich.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Ines

    Wer hört denn schon auf den????

  2. 2
    Alba

    Gott hat sich schon 2014 Jahre nicht mehr gemeldet, ich glaube den gibt es nicht mehr, das sollte auch der Franziskus begreifen, der ist sauer auf uns Menschen und im Besonderen auch mit der Kirche. Lieber Franziskus, erst im eigenen Haus kehren, dann kann man wieder Reden schwingen.
    Ja, und ausserdem haben sich die Chavistas einen neuen Gott gesucht, der heisst jetzt Fidel und dirigiert den ganzen Club ob die Bevölkerung will oder nicht. Da helfen auch keine Dialoge, denn entweder magst du Maduro & Co. oder aber du musst sie mögen, also, was will man da dialogieren? Versöhnen, das geht in Vzla. so, du huldigst denen die an der Macht sind und steinigst die Opositionellen, dann bist du gleich mit ganz Kuba und Bolivien ausgesöhnt, ist doch sehr einfach, schwups hast du schon wieder ein bisschen Frieden, noch sonst was, Franziskus?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!