Venezuela: Die Lügen des Nicolás Maduro

regmob

Datum: 27. Februar 2014
Uhrzeit: 21:35 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 24 Kommentare
Autor: Vinicius Love, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Nationalgarde hat am Donnerstag (27.) erneut eine friedliche Demonstration gegen das linksgerichtete Regime gewaltsam aufgelöst. Die Regierungsschergen bewiesen mit ihrem Verhalten, was die von Präsident Maduro anberaumte Friedenskonferenz wert ist.

Am Donnerstagmorgen (Ortszeit) hatte sich eine große Gruppe von Demonstranten auf der Autopista El Rosal und Las Mercedes versammelt. Sie forderten die Freilassung von Hunderten während der Proteste verhafteten Menschen. Am Ende der friedlichen Demonstration 14:00 Uhr (Ortszeit) feuerte die Nationalgarde in drei aufeinanderfolgenden Wellen mit Tränengas und Wasserwerfern auf Die Demonstranten. Laut dem Bürgermeister von Baruta (autonomer Verwaltungsbezirk von Caracas), Gerardo Blyde, wurden Dutzende Demonstranten verletzt. Viele von ihnen hatten blutige Wunden von Gummigeschossen im Gesicht, Blyde sprach von einer „exzessiven Anwendung von Gewalt“.

Präsident Maduro, Parlamentspräsident Diosdado Cabello und Außenminister Elías Jaua können getrost als Lügner bezeichnet werden. Nicolás Maduro, unter dessen Regentschaft Venezuela dem Ruin ausgeliefert ist, setzt fast täglich an Dummheit nicht mehr zu überbietende Gerüchte in die Welt. Ex-Präsidenten werden als Mörder bezeichnet, „Söldner“ festgenommen, Fotos und Videos nachweislich gefälscht. Cabello ist für seine sozialistischen Märchenstunden bekannt, wurde in den letzten Tagen allerdings mehrfach bei der Verbreitung von Unwahrheiten überführt. Jaua verlas vor einigen Tagen eine Stellungnahme des „Unasur“-Bündnisses im staatlichen Fernsehen. Dabei hatte er eigenmächtig Sätze hinzugefügt, die nicht im Originaltext standen und das immer mehr zur Diktatur abdriftende Regime in einem besseren Licht und in der Opferrolle darstellen sollten.

Im Ausland ist feststellbar, dass die Lügen aus dem Miraflores durchschaut werden. Als der Botschafter Venezuelas in Berlin eine Pressekonferenz zu den jüngsten Unruhen in seinem Land gab, erschien nur ein kleines Häufchen akkreditierter Journalisten. Auf die „Wahrheit“ aus Sicht des Miraflores besteht kein Bedarf, die Regierungsmannschaft ist sogar zu dumm zum Lügen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Die Schutztruppe unseres Bezirks hat am Abend zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt, die gewaltsam in die Büros von Corpolec eingedrungen waren und dort im Begriff waren, Verwüstung anzurichten. Sie wurden dabei fotografiert, gefangen und der Polizei übergeben. Dieser zeigten die Verbrecher PSUV Ausweise, worauf die Polizei erklärte, es gäbe für die Anschuldigunen weder Zeugen noch Beweise. Sie wurden sofort auf freien Fuss gesetzt.

    • 1.1
      alexandro

      mussten sie wohl, waren sicher im Auftrag ihres Franziskus unterwegs( der mit den Vögeln sprach)
      traurig,aber manches in diesem Land ist nur noch mit Sarkasmus zu ertragen

      • 1.1.1
        annaconda

        Der Zynismus gepaart mit Dummheit,welche diese Gestalten an den Tag legen ,uebersteigt tatsaechlich das Fassungsvermoegen. Manchmal scheint das Drehbuch einer primitiven Seifenoper,welche voll ist von Intrigen,Machenschaften ,Luegen niedrigster Art, deren Vorlage zu sein.Bizarrer Surrealismus.CARAMBA : Es gibt mehere Sorten von Befuerwortern ,jene welche dank Beziehungen zu oberen Sphaeren und dank Korruption ,das grosse Geschaeft gemacht haben.Jene,welche das grosse Heer der 4 Mill.(!) oeffentliche Angestellte ausmachen und aus Angst um ihre Existenz (Arbeitslosigkeit) das Unmoegliche verteidigen muessen und ein grosses Heer von Menschen,welche magelernaehrt sind.Oefters habe ich den Eindruck ,dass vielleicht die Lebensmittel in den saatlichen Ladenketten wie MERCAL und PDVAL, mit LSD oder Burundanga gepanscht sind.

  2. 2
    claudia

    ich habe im moment einen so dicken hals!! maduro sagt ihnen das 120 länder ihn unterstützen werden und die chavisen glauben alles was er sagt!! wie kann man nur so dumm sein!! es geht bei mir einfach nicht runter!! sorry musste es einfach loswerden!

  3. 3
    Caramba

    Da kann ich mich nur anschliessen….die Chavista in meiner Family hat meine Frau ganz entsetzt angerufen, als die Bilder der SOSVzla-München Veranstaltung online gingen, und sie der Lüge und faschistsicher Propaganda bezichtigt. Die Demos seien längst vorbei, zu kaufen gäbe es alles, man müsse nur evtl. zu 2 oder 3 Supermärkten, die ganze Gewalt geht nur von den Faschisten aus etc pp….löst ein Gefühl irgendwo zwischen Kopfschütteln, Brechreiz und Fassungslosigkeit über die Dummheit aus. Beweist aber, was man in einem Land wie Vzla mit der Medienkontrolle alles bewirken kann!

  4. 4
    Marvin Scott

    Der Diktator hat längst die Kontrolle verloren. Er kann selbst mit brutalster Gewaltanwendung sein Ende nicht verhindern, denn im Hintergrund lauert der totale Staatsbankrott. Venezuela ist über kurz oder lang zahlungsunfähig. Statt 90 Mia $ aus dem Oel einzunehmen, waren es letztes Jahr nur maximal 55 Mia $. Das führte zu einem Leistungsbilanzdefizit, das mit ca. 20 Mia $ neue Schulden aufgefangen werden muss. 2014 müssen 5 Mia $ alte Schulden zurückbezahlt werden, dazu kommen 6 Mia $ Schuldzinsen und Schulden für Importe für etwa 12 Mia $. Und die Wirtschaft schrumpft mangels Devisen und die Einnahmen vom Oel auch. Das wird böse enden, denn die Versorgung der Bevölkerung wird sich noch mehr verschlechtern und irgendwann platzt auch dem rotesten Chavista der Kragen. Aber meine Gedanken sind bei den Menschen, die ihr Leben und ihre Gesundheit verloren haben, nur weil sie anderer Meinung sind, als der Diktator.

    • 4.1
      annaconda

      Der Staatsbankrott erklaert eben auch warum er immer mehr Anhaenegr verliert. Korrumpieren und Manipulieren ist eben teuer.Wenn er die ganzen internationalen und nationalen Guenstlinge nicht mehr „beschenken“ kann ,ist es schnell aus mit der Liebe.

  5. 5
    Franky

    …manchmal hilft (leider) nur das totale Chaos und die totale Zerstörung, um ein verblendetes Volk aus seinen Träumen aufzuwecken – siehe Nazi-Deutschland, wo zum Schluss immer noch der Zweifel am Endsieg mit Erschießen beantwortet wurde ….

  6. 6
    Martin Bauer

    In den sozialen Netzwerken munkelt es, Maduro haben die Sprache verloren, soll heissen, er hat in den letzten Tagen so viel hysterisches Gekreisch losgelassen, dass auch seine Stimmbänder ihm den Dienst verweigern. Ferner soll er im Ausland sein, in Kuba oder China… Da gehen die Meinungen auseinander.

    • 6.1
      claudia

      ich habe auch „gehört“ das er zur zeit in kuba ist.

  7. 7
    Der Bettler

    Ich weiß nicht so recht,die bringen gerade auf allen Kanälen live die 2.Sitzung der Friedenskonferenz.
    Da sitzt Maduro mit guter Stimme neben Cabello und vielen anderen Mitstreitern.Nur Bla-Bla .

    • 7.1
      Martin Bauer

      Keine Sorge! Frieden gibt der Putschist aus Kolumbien keinen! Gerade kommt die Meldung per Twitter, dass der Marsch in Valencia (ganz normale Leute aller Altersgruppen, viele Familien, nicht speziell Studenten) wieder brutal von der Guardia angegriffen und aufgelöst wurde. Zwei Personen sollen verletzt in eine Klinik eingeliefert worden sein. Mehr wissen wir noch nicht.

    • 7.2
      annaconda

      Sind sie Masoschist Herr Bauer,ich kann sowas nicht mehr ansehen.

      • 7.2.1
        Martin Bauer

        Nicht so ganz! Ich gehe ja nicht gezielt dorthin, wo so was passieren könnte. Ich habe auch nicht die Absicht, selber an Gewaltaktionen teilzunehmen. Die ersten Demonstrationen hier waren ja auch absolut friedlich und freundlich. Danach habe ich versucht, die ersten militanten Demonstranten zu überzeugen, dass sie damit nicht gewinnen können, sondern friedlich mehr erreichen können. Das wirkt aber jetzt schon wie eine Erinnerung an eine weit zurückliegende schöne Zeit, obwohl es nicht mal 2 Wochen her ist. Mittlerweile gehen die Wogen auf den Strassen hoch, manchmal fast direkt vor der Haustür. Da sind mehr Meinungen als Individuen unterwegs, und keiner will mehr dem andern zuhören. – Jetzt, das hier auch die Guardia Tote zu Grabe tragen muss, werden die Ereignisse wohl eskalieren. Wenn nicht bald jemand die Bestien zurück hält, stehen fürchterliche Blutbäder vor uns.

  8. 8
    annaconda

    perdon meinte Bettler

    • 8.1
      Martin Bauer

      Ah! Ja, das Geschwätz kann ich auch nicht sehen. Wir reicht schon die Wagenknecht 3 x die Woche in irgend einer Talkshow, wenn ich in Deutschland bin.

  9. 9
    Der Bettler

    Hallo Leute,war reiner Zufall,Globovision ist noch nicht ganz links und bringt noch manchmal von der Straße.Darum weiß ich daß Maduro im Lande ist und Stimme hat.Seit einer Woche haben sie uns die Deutsche Welle gesperrt,und da Martin konnte man die Wagenknecht auch bei jeder Talkshow bewundern.Habe mir Kabel zugelegt,wegen der DW,aber das kann ich mir jetzt auch abschminken.
    Hoffentlich schaffen sie es diesesmal die Teufelsbrut unschädlich zu machen.

    • 9.1
      claudia

      hallo bettler, mit der installierung von ablikation google crome: Hola kann man alle gesperrten seiten auch tv im internet entsperren.

      • 9.1.1
        Caramba

        Für Firefox gibt es ähnliches, z.B. FoxyProxy. Alternativ gibt es TOR….da ist Anonymität auch gleich garantiert. Nach The Onion Router googeln….

    • 9.2
      Martin Bauer

      Hallo Bettler. Ich geben hier sporadisch Meldungen aus sozialen Netzwerken weiter, die ich vorher versuche, zu verifizieren. Aber das geht oft nicht verlässlich. Das kann also voll daneben liegen.
      Aber kann man an einem Tag nach Kuba fliegen, dort Gespräche führen und zurück kehren. Man kann auch morgens die Stimme verloren haben und sie mittags wieder haben. Aber was davon auf Maduro jetzt zutraf, kann ich nicht sagen. Ist aber auch nicht wichtig. Sicher und wichtig ist, dass ihm schneller als erwartet die Luft ausgeht. Wenn ihm nicht jemand Mächtigeres massiv unterstützt, verschwindet er bald in der Versenkung, ohne auch nur einen negativen Abdruck im Schlamm der Geschichte hinterlassen zu haben.

  10. 10
    claudia

    ein usa politiker hat obama vorgeschlagen die konten von maduro und seinen banditen einzufrieren….bin ja gespannt wie es weiter geht!

    • 10.1
      Caramba

      DAS wäre mal eine gute Idee. Zumal die USA auch die Einzigen sind, die diese Konten auch wirklich finden können, ohne auf die Herrschaften und ihre Banker direkt zugreifen zu müssen. Schöne Grüsse an die NSA, das wäre mal positiver Gebrauch eurer Macht! UND dazu haben die USA die Macht, selbst die Schweiz zur Zusammenarbeit zu bewegen, sh Janukowitsch…….hoffentlich findet Obama die Idee gut!
      Saludos
      dd

  11. 11
    Marvin Scott

    Danke Martin Bauer, weiter so, informieren Sie einfach über alles, was sie sehen und hören!

  12. 12
    Inge Alba

    Da ist wohl die Stimme von lama felix plötzlich verstummt? Gut so, hat eh nur wirres Zeug von sich gegeben, leider.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!