Venezuela: Präsident Maduro kritisiert Nazi-Vergleich von Jacek Protasiewicz

nazi-vergleich

Nazi-Vergleich lässt Wellen höher schlagen (Foto: Twitter(@ NicolasMaduro)
Datum: 28. Februar 2014
Uhrzeit: 07:37 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Jacek Protasiewicz, Vize-Präsident des Europäischen Parlaments, soll am Frankfurter Flughafen nach Angaben der Polizei zwei Zollmitarbeiter beschimpft haben. Laut einem Bericht lokaler Medien hat Protasiewicz die Zoll-Mitarbeiter als „Hitler“ und „Nazi“ bezeichnet und „Heil Hitler“ gerufen. Augenzeugen berichteten, dass er stark betrunken gewesen sei. Der Frankfurter Zoll hat die Anschuldigungen bisher offiziell nicht bestätigt. Der Nazi-Vergleich, der inzwischen europaweit für Aufregung sorgt, wurde auch vom venezolanischen Präsidenten Maduro kritisiert.

„Er war betrunken am Nachmittag des 26. Februar. Nachdem er Heil Hitler schrie, wurde er von Zollagenten und Sicherheitspersonal am Frankfurter Flughafen in Deutschland verhaftet. Dieser Charakter war es, der eine Erklärung der EU gegen Venezuela abgegeben hat“, twitterte Maduro.

Die Europäische Kommission hat ein “sofortiges Ende” der Gewalt in Venezuela angemahnt und die Untersuchungshaft für regierungskritische Demonstranten kritisiert. Bei den seit rund drei Wochen andauernden Protesten im südamerikanischen Land kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Studenten. Mindestens 16 Menschen wurden seither getötet, mehr als 150 verletzt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alba

    Nun ja, auch dieser Herr gehört nun in Kürze der Vergangenheit an, das ist Europa, das ist Demokratie Herr Maduro. Zumindest muss er Abbitte leisten und sich 1.000x entschuldigen, Minimum.
    Herr Maduro, haben sie sich entschuldigt? Bei den Eltern der getöteten Demonstranten, bei den verprügelten Journalisten & Demonstranten? Haben sie sich bei den Inhaftierten ohne Haftbefehl entschuldigt? Sie haben nichts getan, und das ist sehr unwürdig, sie sind es nicht Wert auch nur noch einen Tag länger in diesem Amt das sie begleiten zu den Menschen zu sprechen, für sie zu handeln, dieses Land zu regieren.

  2. 2
    annaconda

    Also hier in der Presse stand was anderes.Als die Resolution des Europaeischen Parlaments hier publik wurde ,hat Maduro wie ueblich ,um vom Inhalt der Resolution abzulenken, Herrn Protasiewicz als Nazi beschimpft. Alle die nicht seiner Meinung sind und Kritik ueben,werden laufend in den Reden,als Nazi und Faschisten angegriffen.Ihm gefiel einfach diese Bezeichnung ,da sie einen negativen Bezug hat,mehr nicht.Ihm zu unterstellen, er habe die Vorfaelle am Frankfurter Flughafen verstanden,wuerde ein Minimum an Geschichtskenntniss voraussetzen.Er glaubt,weil Herr Protasiewicz angeblich „Heil Hitler“ geschrien hat,er sei ein Nazi. Schenkt dem Mann doch endlich mal ein gutes Geschichts- und Geographiebuch sowie eine Enzyklopaedie.Oder Wikipedia wuerde vielleicht auch helfen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!