Tourismus: Einreisen aus Deutschland nach Zentralamerika steigen um 3,8%

tourismus

Deutschland bleibt der zweitwichtigste europäische Quellmarkt (Foto: latinapress/IAP/Dietmar Lang)
Datum: 04. März 2014
Uhrzeit: 06:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Tourismusbehörden von Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama haben die Tourismusstatistiken für das komplette Jahr 2013 aktualisiert. Im vergangenen Jahr 2013 sind die die Ankünfte aus Deutschland um 3,8% auf 128.770 gestiegen. Deutschland bleibt damit der zweitwichtigste europäische Quellmarkt direkt hinter Spanien und noch vor Frankreich und Großbritannien. Aus ganz Europa besuchten 890.821 Touristen die Multidestination und steigern so die Einreisezahlen im Vergleich zum Vorjahr um 3,44%.

Die Ergebnisse der Länder im Detail:

Spitzenreiter Costa Rica legt als Urlaubsziel der Deutschen um 7,49% zu und empfing im vergangenen Jahr 54.784 Besucher aus Deutschland. Für Gesamteuropa liegt die Besucherzahl bei 300.942. An zweiter Stelle steht Guatemala mit 21.608 deutschen Touristen in 2013. Im europäischen Vergleich belegt Guatemala mit 170.620 Einreisen knapp hinter Panama die dritte Position.

Panama, das südlichste der Länder Zentralamerikas erhöht die Einreisen aus Deutschland um über 10% auf 15.855 und bleibt damit auf Wachstumskurs. Nahezu gleichauf sind Nicaragua und Honduras mit jeweils 13.936 und 13.261 deutschen Besuchern. Für ganz Europa liegt Honduras mit 101.777 Einreisen deutlich vor Nicaragua mit 80.404 Einreisen. Doch holt Nicaragua spürbar auf und wuchs im deutschen Vergleich um über 5% und im europäischen Vergleich um über 4%.

Das kleine Land El Salvador knackt die magische 5.000 und legt um über 66% zu auf 5.440 Besucher. Aus Europa verzeichnete El Salvador 32.344 Einreisen. Auch Belize steigert die Zahl seiner deutschen Besucher um 12,37% auf 3.961 Personen. In Hinblick auf Gesamteuropa lag das Wachstum bei 9,64%.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!