Cuenca in Ecuador: Bestes Abenteuer-Reiseziel 2014

cuenca

Drittgrößte Stadt Ecuadors ist ein wahres Sprungbrett zu zahlreichen Aktivsport- und Outdoor-Möglichkeiten (Foto: Cuenca)
Datum: 21. März 2014
Uhrzeit: 07:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Outside“, eines der führenden US-amerikanischen Outdoor- und Lifestyle-Magazine, hat die ecuadorianische Andenstadt Cuenca zum besten Abenteuer-Reiseziel des Jahres 2014 gekürt. Gelobt werden unter anderem die Vielfalt der möglichen Aktivitäten in und um Cuenca, die landschaftliche Schönheit der Region, die Freundlichkeit der Cuencanos sowie die Qualität der ortsansässigen Reiseführer. Mit den „Travel Awards“ zeichnet das Magazin jährlich in 23 verschiedenen Kategorien die weltweit besten Urlaubsorte und Reiseziele aus.

„Wir haben hart daran gearbeitete, Cuenca als neues Abenteuerreiseziel zu etablieren. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, sagte Juan Rodriguez, Präsident des Reiseveranstalters South Expeditions, der den Preis stellvertretend für das Fremdenverkehrsamt der Stadt Cuenca entgegen nahm.

Auf den ersten Blick wirkt Cuenca, trotz der 330.000 Einwohner, wie ein verträumtes Städtchen. Koloniale Architektur und indigene Einflüsse prägen das Stadtbild. Doch die drittgrößte Stadt Ecuadors ist ein wahres Sprungbrett zu zahlreichen Aktivsport- und Outdoor-Möglichkeiten. Das Kletterparadies Cojitambo liegt nur 30 Kilometer nördlich der Stadt und bietet mehr als 160 verschiedene Kletterrouten – von traditionellen Bergstrecken bis zu sportlichen, 500 Meter hohen Vulkanwänden. Wildwasser-Fans legen direkt in Cuenca los. Der durch die Stadt fließende Tomebamba lädt mit seinen starken Stromschnellen regelrecht zum Rafting ein. Ein weiteres Outdoor-Highlight ist die 10 Kilometer lange Wanderung „Parada Patul“ durch den nahe gelegenen Nationalpark „El Cajas“. Der Wanderweg führt in über 4000 Metern durch die einmalige Natur des UNESCO-Biosphärenreservats mit seinen unzähligen Orchideen und einzigartigen Vögeln. Und zum Abschluss eines abenteuerreichen Tages lässt es sich in den „Baños“, den heißen Thermalquellen der Region, gemütlich entspannen.

Mit einer Vielzahl an erstklassigen Unterkünften von luxuriösen Fünf-Sterne-Hotels wie dem traditionellen „Mansión Alcázar“ über gemütliche Boutique-Häuser wie das kolonialen „Casa de las Rosas“ bis hin zu budgetfreundlichen Hostels wie dem „Hostal Villa Del Rosario“ bietet Cuenca beste Voraussetzungen, um den Abenteuer-Urlaubern einen angenehmen Aufenthalt zu garantieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!