Lohnerhöhung auf Kuba: Staatsbedienstete im Gesundheitswesen verdienen 44 Euro

Datum: 22. März 2014
Uhrzeit: 07:59 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kubas kommunistische Regierung hat am Freitag (21.) eine Gehaltserhöhung für rund 440.000 Staatsbedienstete im Gesundheitswesen angekündigt. Mit Monatslöhnen von umgerechnet etwa 44 Euro am oberen Ende der Skala (früher 15 Euro) bleiben die Gehälter trotzdem im niedrigen Einkommensbereich und sollen nach Berichten staatlicher Medien ab Juni 2014 gelten.

Auf der Kommunisteninsel liegt das durchschnittliche Monatseinkommen bei rund 15 Euro. Im Vergleich mit anderen lateinamerikanischen Staaten liegen die Einkünfte auch nach der angekündigten Reform weiterhin auf sehr niedrigem Niveau.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alba

    Ist ja Toll!!!!! Und seit wann leben die schon von so einem miserablen Lohn? Da kann man sehen wie ausgeplündert und heruntergewirtschaftet die Insel ist. Sind doch tolle Ergebnisse mit denen die Gebr. Castro da aufwarten können. Jetzt verdient ein Kubaner so viel wie in diesen Staaten wo kein Recht und keine Gerechtigkeit herrscht, wie z.B. Bangladesh, da hätten die Kubaner ja gleich bei ihrer früheren Diktatur bleiben können, wo haben die nun einen Unterschied??

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!