„Wings of Help“: Ferienflieger Condor bringt Medikamente nach Haiti

haiti

Cholera breitet sich erneut aus (Foto: luftfahrtohnegrenzen)
Datum: 26. März 2014
Uhrzeit: 08:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach einer aktuellen Anfrage des International Medical Corps (IMC) hat Luftfahrt ohne Grenzen e.V. (LOG )/ Wings of Help in Kooperation mit der Condor Flugdienst GmbH dringend benötigte Medikamente zur Bekämpfung der sich in Haiti wieder ausbreitenden Cholera auf den Weg gebracht. 2012 hatte Luftfahrt ohne Grenzen gemeinsam mit Condor eine „medizinische Luftbrücke“ ins Leben gerufen. „Wings of Med“ garantiert schnelle Hilfe für medizinische Einsätze in allen Regionen, in welche Condor ihr Streckennetz unterhält. 2012 wurden im Rahmen dieser Kooperation 140.000 Einheiten eines dringend benötigten Medikaments nach Haiti verschickt.

In der Folge konnte, laut Information des International Medical Corps, die Todesrate bei der an Cholera Erkrankten von 18,8 Prozent auf 0,08 Prozent gesenkt werden. An der Cholera haben sich bisher über 700.000 Menschen infiziert, über 8300 sind daran gestorben. Für den Ausbruch der Cholera machen die Haitianer ein nepalesisches UNO-Kontingent verantwortlich, das nach dem Erdbeben in Haiti eingesetzt war.

Den Transport der Medikamente hat die Ferienfluggesellschaft Condor kostenfrei übernommen. Damit setzt Condor ihre nachhaltige Unterstützung für Haiti fort. Condor und LOG brachten bereits zwei Tage nach dem Erdbeben in Haiti 2010 erste Rettungsteams in das Katastrophengebiet. Mit einem Sonderflug wurden rund 35 Tonnen Hilfsgüter transportiert.

Auch Monate nach dem Erdbeben transportierte Condor nochmals Zelte und Medikamente für über 5.000 Menschen nach Haiti.

„Durch den erneuten Transport von Hilfsgütern nach Haiti setzen wir unsere Zusammenarbeit mit LOG weiter fort und können so dazu beitragen, dass lebensnotwendige Güter und vor allem Medikamente direkt in dieses Krisengebiet gebracht werden“, so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung.

Die Unterstützung der Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen e.V. ist eine von vielen Aktivitäten der Corporate Social Responsibility Initiative „ConTribute“, in der Condor ihr soziales Engagement gebündelt hat. Getreu dem Motto der Initiative „Wir können und wollen helfen“ stehen neben kultureller Integration, nachhaltigem Reisen sowie Hilfe bei Naturkatastrophen vor allem Projekte für Kinder und Jugendliche im Fokus von „ConTribute“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!