Tourismus Dominikanische Republik: Nordamerika der größte Wachstumsmarkt im Jahr 2013

urlaub-domrep

DomRep ist das Traumziel vieler Touristen in der Karibik (Foto: latinapress/IAP/Dietmar Lang)
Datum: 01. April 2014
Uhrzeit: 09:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Angaben der dominikanischen Zentralbank hat der nordamerikanische Markt im vergangenen Jahr ein Wachstum um 6,3 Prozent verzeichnet (Südamerika 5 Prozent) und blieb mit einem Anteil von 56 Prozent der größte Quellmarkt. In der Zeit von Januar bis Dezember 2013 besuchten im Vergleich zum Vorjahr zusätzlich 139.369 Nordamerikaner das Land. Insgesamt kamen 2.195.068 Besucher aus den Märkten USA, Kanada und Mexiko.

Aus Südamerika kamen im vergangenen Jahr 21.620 Besucher mehr als 2012, mit einer Zunahme von 13.120 Touristen aus Chile, 11.377 aus Brasilien und 4.380 aus Argentinien. Die Quellländer mit dem höchsten Touristenwachstum in absoluten Zahlen waren die USA mit 143.923, Deutschland mit 29.700, Russland mit 20.808, Chile mit 13.120, Brasilien mit 11.377 und Großbritannien mit 10.224 Besuchern.

Allgemein verzeichneten die Ankunftszahlen in der Dominikanischen Republik 2013 mit 4.064.754 Touristen einen Anstieg von 3,6 Prozent gegenüber 2012 (3.923.693 Besucher). Der Internationale Flughafen Punta Cana konnte dabei seine Vorrangstellung als Ankunftsort für ausländische Urlauber mit einem Anteil von 63,6 Prozent (2.584.871 Besuchern) ausbauen. Die Anteile der Flughäfen Las Américas und Puerto Plata betrugen 19,7 respektive 8,7 Prozent. Die andere Flughäfen (La Romana, Cibao, La Isabela und El Catey in Samaná) verzeichneten insgesamt 8 Prozent.

Bevorzugte Unterkünfte
90,1 Prozent der Ausländer, die 2013 in die Dominikanische Republik kamen, wohnten in einem Hotel oder Resort in den verschiedenen Tourismusgebieten. Der Hauptgrund ihrer Reise (93,2 %) war Urlaub.

Nach einer Analyse der Zentralbank war die Mehrheit der Touristen jung. Das durchschnittliche Lebensalter betrug bei 64 Prozent zwischen 21 und 49 Jahren. Während 53 von 100 weiblich und 47 männlich waren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!