Kokain-Schmuggel Lateinamerika: Cheforganisator für Kokaintransporte in den Niederlanden festgenommen

kokain

Riesige Mengen Kokain gelangen nach Europa (Foto: Archiv)
Datum: 01. April 2014
Uhrzeit: 09:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 27. März 2014 ist in Amsterdam ein 37-jähriger Kolumbianer, der als Chef einer niederländisch-kolumbianischen Rauschgiftschmugglerbande tätig war, festgenommen werden. Zielfahnder der Polizei Osnabrück lieferten in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der niederländischen Polizei den entscheidenden Hinweis. Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift, in der Zoll- und Polizeibeamte des Zollfahndungsamts Hannover und der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück gemeinsam gegen Rauschgifttäter vorgehen, ermittelte im Auftrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück seit 2012 gegen die niederländisch-kolumbianische Tätergruppierung, die Kokain im dreistelligen Kilogrammbereich aus Südamerika nach Europa schmuggelte.

Im Zuge dieser Ermittlungen wurden 2012 über 100 Kilogramm Kokain in Bremerhaven sichergestellt, die versteckt in drei Sporttaschen einem mit Ananas beladenen Seecontainer aus Südamerika beigepackt waren. Im Mai 2013 folgte der nächste spektakuläre Aufgriff. Diesmal lösten die Täter circa 74 Kilogramm Kokain in einer hochgiftigen Chemikalie auf. Diese Flüssigkeit wurde anschließend in zwei Flugzeugmotore (sogenannte Sternmotore) gefüllt, aus denen die Täter das Innenleben entfernt hatten. Per Seecontainer gelangte die brisante Fracht aus Ecuador in den Hamburger Hafen und wurde schließlich nach Nettetal transportiert. Dort konnten zwei niederländische Täter der Bande festgenommen werden.

Die Ermittlungen gegen den mit internationalem Haftbefehl gesuchten südamerikanischen Chef der Gruppe liefen weiterhin auf Hochtouren. Mit seiner Festnahme fand das über zwei Jahre andauernde Verfahren einen erfolgreichen Abschluss.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!