Kuba: Castro-Diktatur lässt 2.909 Personen festnehmen

kuba-proteste

Diktatur tritt die Menschenrechte mit Füßen (Foto: Yoani Sanchez)
Datum: 02. April 2014
Uhrzeit: 08:09 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das menschenverachtende kommunistische Regime auf Kuba hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2.909 Personen festnehmen lassen. Dies berichtet die kubanische Kommission für Menschenrechte und nationale Versöhnung in ihrem aktuellen Bericht. Die NGO weist darauf hin, dass dies der höchste Wert seit dem Jahr 2010 ist (435), 2011 (922), 2012 (2.393), 2013 (1.222) und 2014 (2.909).

Die kubanische Regierung enthält ihren Bürgern systematisch und strukturell wesentliche Menschenrechte vor. Wie im „Bruderstaat“ Venezuela gibt es keine unabhängige richterliche Gewalt, welche die Einhaltung der Menschenrechte sicherstellt. International sorgen vor allem „Human Rights Watch“ und „Amnesty International“ dafür, dass die Menschenrechtsverletzungen an den Kubanern im Gespräch bleiben und nicht unter den Teppich gekehrt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alba

    Na, da haben wir doch den besten Beweis was diese kommunistischen Brüder wert sind. Unterjochen schon seit x Jahren ihre eigene Bevölkerung und nun vergreifen sie sich an den Venezolanern, den Bolivianern und den Nicaragüenzes. Versuchen ihre fehlgeschlagene fixe Idee vom sozialistischen Ausbeuten der oberen und Mittelklasse an den Mann zu bringen und zeigen auf, wie man eine Volkswirtschaft schnellstmöglich in den Ruin treiben kann. Diese Art von Ideologie funktioniert nicht, wann begreifen die das? Wann steht das kubanische Volk auf und vertreibt diese Oligarchen aus der Regierung?

  2. 2
    babunda

    wann stellt das kubanische volk diese diktatoren auf den acker und erschießt sie, wie damals in rumänien einfach kurzen prozeß machen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!