Krise in Venezuela: Oppositionsführer Leopoldo López offiziell angeklagt

Datum: 04. April 2014
Uhrzeit: 14:42 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz hat den venezolanischen Oppositionsführer Leopoldo López am Freitagmorgen (4.) Ortszeit offiziell der Anstiftung zu Gewalt, Sachbeschädigung, Brandstiftung und der Verschwörung im Zusammenhang mit den Demonstrationen gegen das linksgerichtete Regime, angeklagt.

López sitzt seit 44 Tagen im Militärgefängnis Ramo Verde außerhalb von Caracas. Die Proteste der Opposition, verschiedener Studengruppen und einem Großteil der venezolanischen Bevölkerung, begannen vor rund zwei Monaten und haben bisher mindestens 39 Menschen das Leben gekostet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Luisa Ortega Díaz gehört zu denen, die nicht vergessen werden dürfen, wenn der Tag der Abrechnung kommt.

  2. 2
    Gast.

    Ein Umdenken ist erforderlich den friedlich gibt sich das pro-Cuba-System nicht auf.
    Liebe Luisa auch dein Baum ist schon gepflanzt an dem die hängen musst,und das ganze
    Rattenpack mit.
    So traurig wie es ist ohne Waffen-Gleichheit wird das nix und sie werden noch die letzten
    Oppositionsführer in den Knast stecken.Muss man dem Venezolano den Spiegel vor das
    Gesicht halten das eine Gruppe von Rentnern in Weis dem Kolonialsystem aus Kuba das
    zittern beibringt??
    Für mich ist der Moralpegel der Venezolanos auf Puta-Niveau abgesunken ohne Eier nur noch
    Egoismus überall.

  3. 3
    babunda

    ja die luisa werden sie zuerst lynchen, das miststück

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!