Mexiko: Fluggesellschaft „Mexicana de Aviación“ erklärt den Bankrott

Datum: 05. April 2014
Uhrzeit: 09:44 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Mexikos älteste Fluggesellschaft „Mexicana de Aviación“ hat am Freitag (4.) Konkurs angemeldet. Das Unternehmen hatte bereits vor drei Jahren und 7 Monaten seine Insolvenz erklärt. Bundesrichterin Edith Alarcón am elften Bezirksgericht für Zivilsachen attestierte der Airline und ihrer Tochtergesellschaften „Mexicana Click“ und „Mexicana Inter“ den endgültigen Bankrott.

Die „Compañia Mexicana de Aviación“ war eine mexikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Mexiko-Stadt. Sie war die erste Fluggesellschaft des Landes und nach Aeroméxico die zweitgrößte Airline Mexikos, sowie nach KLM, Avianca und Qantas die viertälteste noch operierende Fluggesellschaft der Welt. Im August 2010 hat die Gesellschaft Insolvenz beziehungsweise Gläubigerschutz beantragt, wollte den Flugverkehr jedoch mit Ausnahme der Langstreckenflüge aufrechterhalten. Am 28. August 2010 wurden jedoch bis auf Weiteres alle Flüge eingestellt. Bis Ende 2012 wurde der Betrieb nicht wieder aufgenommen.

Das Verkehrsministerium wird nun einen Verwalter bestellen, der die Fluggesellschaft abwickelt und die Erlöse an die Gläubiger verteilt. Die Airline hat rund 8.500 Mitarbeiter beschäftigt, die Schulden belaufen sich auf 863 Millionen US-Dollar.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Ein Jammer! Wieder mal verschwindet ein lebendiges Stück Luftfahrtgeschichte.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!