Zeitungspapier für Venezuela: „Zollformalitäten“ vehindern Zuteilung

druckpapier

52 Tonnen Druckpapier aus Kolumbien (Foto: El Nacional)
Datum: 08. April 2014
Uhrzeit: 12:33 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Venezuela herrscht seit Monaten ein eklatanter Mangel an Gütern des täglichen Lebens. Druckpapier ist nur eines von vielen Produkten, die knapp geworden sind. Aus Solidarität mit ihren Kollegen in Venezuela hatte der kolumbianische Verband der Zeitungsverleger und Medien (ANDIARIOS) Hilfe versprochen und vor wenigen Tagen 52 Tonnen Zeitungspapier in das Nachbarland gebracht. Das dringend benötigte Gut ist inzwischen in Venezuela eingetroffen, wartet allerdings auf seine Verteilung.

Seit mehreren Tagen steht das Druckpapier in einer Lagerhalle in Guarero (Bundesstaat Zulia), an der Grenze zu Kolumbien. Nach Berichten kolumbianischer Medien konnten die Zollformalitäten bisher nicht erledigt werden, da die venezolanischen Behörden ständig neue Unterlagen forderten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Mit Gewalt da rausholen und per LKW abtransportieren!

  2. 2
    Gast.

    Ist doch peinlich wenn man schon vor einer Rolle Papier Angst hat.

    • 2.1
      Ines Waridel

      Jaja, die könnte ja mit Bomben gefüllt werden—-Wort-und Bilderbomben

  3. 3
    Inge Alba

    Vielleicht denken die, das sind verkapte Marihuana Pflanzen?
    Diese Rollen werden noch ein paar Monate dort stehen, man nimmt nur was man für regierungstreue Zeitungen benötigt, die anderen sollen ihre Botschaften in den Sand schreiben, so denkt sich das der Maduro.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!