Keine Disziplinarstrafe nach Skandal-Fotos für Ärzte aus Puerto Rico

03-28-10-medicos-haiti

Datum: 29. März 2010
Uhrzeit: 08:13 Uhr
Ressorts: Panorama, Puerto Rico
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Verschiedene Ärzte aus Puerto Rico veröffentlichten Bilder ihres Erdbeben-Einsatzes in Haiti auf der Internet-Plattform Facebook. Dabei sah man lachende Personen, die aus Pappbechern und Gläsern Wein und Whiskey tranken. Gleichzeitig präsentierten sie die Waffen mehrerer gut gelaunter Soldaten aus der Dominikanischen Republik, die bei der Bevölkerung von Haiti mehr als unbeliebt sind.

Mehrere internationale Institutionen und medizinische Vereinigungen kritisierten das Verhalten verschiedener Ärzte aus Puerto Rico, die über die Grenze der Dominikanische Republik nach Haiti reisten um in der Tragödie von Haiti zu helfen. Der Vorsitzende des Senats von Puerto Rico, Thomas Rivera Schatz, äußerte seine Empörung über die Fotos und bezeichnete sie als “roh und gefühllos”. Nachdem die Ethik-Kommission des Senats zusammentrat, um eine Untersuchung einschließlich einer detaillierten Analyse der Bilder über diesen unglaublichen Vorfall einzuleiten, konnten die beteiligten Ärzte ihre Version der Ereignisse schildern. Nach eingehender Beratung des Board of Medical Licensure gab der Ausschuss heute bekannt, dass keine Disziplinarmaßnahmen gegen die beteiligten Ärzte eingeleitet werden.

Laut Abschlussbericht der Kommission sind die auf Facebook veröffentlichten Bilder nicht  repräsentativ für die geleistete Arbeit der Ärzte, somit bestehe kein Anlass einer Disziplinarstrafe.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!