Venezuela: Milliarden-Investitionen in Flughafeninfrastruktur geplant

Datum: 23. April 2014
Uhrzeit: 07:38 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Regierung will in diesem Jahr rund 3,068 Milliarden US-Dollar in die Entwicklung und den Ausbau der wichtigsten Häfen und Flughäfen des Landes investieren. Dies gab am Dienstag (22.) Hebert García Plaza, Minister für Wasser und Luftverkehr, während einer Pressekonferenz im Hafen von Guaira (Bundesstaat Vargas), bekannt.

Der Regierungsvertreter betonte, dass die geplanten Investitionen eine Steigerung von rund 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr (etwa 792 Millionen US-Dollar) bedeuten und dem Ausbau der Infrastruktur dienen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Flocky44

    Das wäre eine Aufgabe „irgendwann einmal“ für die neue Regierung! Was nützt das, wenn es nichts zu transportieren gibt??? und Touristen kommen in nächster Zeit eh nicht! Der Spinner haut immer mehr Geld raus, anstatt es vernünftig zu investieren!

  2. 2
    Jason

    Warum Flughäfen ausbauen?
    Die meisten Fluggesellschaften fliegen doch eh nicht nach Venezuela bis die ausstehenden Schulden bezahlt sind.
    Weiß die Regierung eigentlich wo Venezuela wirtschaftlich steht?

  3. 3
    Alba

    Wer soll denn nun wieder auf Pump arbeiten? Oder hat einer aus der Regierung seine Millionen wieder ins Land zurück transferiert? Oder ist dies wieder ein Kredit aus China der mit Billigerdöl abgegolten wird?
    Es ist ja nicht unrichtig die Wirtschaft anzukurbeln, nur müssen erst die gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden. Flughäfen und Häfen, für Tourismus nicht notwendig, wenn man nicht erst die Kriminalität beseitigt, zumindest eindämmt. Für Einfuhren / Importe auch nicht nötig, da sie zumindest im Moment nicht bezahlt werden können, sie also nicht geliefert werden. Für Exporte, da evtl. nötig, wenn man damit illegal die Tonnen Drogen in die USA oder Europa verschiffen und oder verfrachten will, fragt sich nur, ob die Empfängerländer noch lange da zusehen.
    Glaube, dass dies so oder so nur mal wieder so ein Ablenkungsmanöver ist, man will die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf etwas anderes lenken, weg von der Unzufriedenheit, weg von der Arbeitslosigkeit, weg von den Enteignungen, weg von der täglichen Misere.

  4. 4
    Martin Bauer

    Eulen nach Athen tragen? – Venezuela hat eine enorme Überkapazität an Flughäfen, die auf unabsehbare Zeit durch nichts genutzt werden kann. Solange Treibstoff für Kraftfahrzeuge praktisch verschenkt wird, gibt es keinen nennenswerten Bedarf an Lufttransporten. Und gäbe es den, wären keine Flugzeuge vorhanden, ihn zu decken. Gut, Flugzeuge vielleicht schon, aber keine in flugtauglichem Zustand. Und Fernflüge von Noramerika, Europa, Asien…? Raus, aus Venezuela, OK. Aber wer will denn noch rein? Kein Schwein, ausser verbrecherischen Bonzen, die ohnehin Regierung- oder Privatsflugzeuge nutzen, hat daran noch Interesse.

  5. 5
    haifisch

    es war wieder maerchenstunde.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!