Brasilien: Ayrton Senna – Der Tag, an dem eine Legende starb

senna

Senna bestritt in der Formel 1 insgesamt 161 Große Preise (Foto: institutoayrtonsenna)
Datum: 28. April 2014
Uhrzeit: 10:56 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Am 01. Mai 1994 hielt ganz Brasilien den Atem an. Um 14.17 Uhr, kurz nach Beginn der siebten Runde beim Großen Preis von San Marino auf dem Kurs von Imola, verunglückte der dreifache Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna da Silva tödlich. Trotz versuchter Vollbremsung raste der Williams-Renault-Pilot mit 217 km/h in die Betonmauer der berüchtigten Tamburello-Kurve. Beim Aufprall in die Streckenbegrenzungsmauer riss das rechte Vorderrad ab, wobei sich eine Strebe der Radaufhängung durch Sennas Helm bohrte. Der Rivale von Alain Prost erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber direkt von der Unfallstelle in eine Unfall-Klinik in Bologna geflogen, dort jedoch einige Stunden später für hirntot erklärt.

Das öffentliche Leben in Brasilien erlahmte. Der Unfalltod Sennas versetzte ein ganzes Land in eine anhaltende Schockstarre. Der damalige brasilianische Präsident Itamar Franco ordnete nach Sennas Tod eine dreitägige Staatstrauer an. Drei Millionen Menschen säumten die Straßen, als der Trauerzug mit Reitereskorte und Ehrengarde durch São Paulo, Sennas Heimatstadt, zog.

Im größten Land Lateinamerikas tragen Straßen, Autobahnen, Tunnel und Plätze den Namen des Idols. Ayrton ist in den Herzen der Brasilianer präsent durch die Werte, die er vertrat, im Leben und auf der Piste: Motivation, Hingebung, Bestimmtheit, Vertrauen und Perfektion.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Zu den Werten, die er vertrat, gehörte auch, auf Kollegen einzuprügeln, die ihm im Rennverlauf hinderlich erschienen. Er blieb mir vor allem in Erinnerung als eine der unsportlichsten Erscheinungen der Formel 1, fahrerisch zwar sehr gut, aber nicht absolute Spitze.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!