Nicaragua und Honduras wollen Zusammenarbeit verstärken

ortega-hernandez

Honduras und Nicaragua wollen bilaterale Beziehungen verbessern (Foto: Reproduktion)
Datum: 09. Mai 2014
Uhrzeit: 09:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die zentralamerikanischen Staaten Nicaragua und Honduras wollen zukünftig enger kooperieren. Diese betonten Nicaraguas Staatspräsident Daniel Ortega und sein honduranischer Amtskollege Juan Orlando Hernández am Donnerstag (8.) nach einem Treffen in Managua. Im Rahmen des Kurzbesuchs unterzeichneten die Staatschefs verschiedene Abkommen für engere Kooperation, stärkeren Handel und regionale Zusammenarbeit.

Der linksgerichtete Ortega hatte den im November 2013 zum Staatspräsidenten gewählten 45-jährigen konservativen Politiker am Nachmittag in seinem Regierungssitz begrüsst und die Beziehungen beider Länder als „sehr gut“ bezeichnet. Es gebe zudem „den Geist und den politischen Willen diese noch zu verbessern“.

Hernández seinerseits erklärte, dass Honduras „ein Volk des Friedens“ sei und „die guten nachbarschaftlichen Beziehungen“ mit Nicaragua fortsetzen wolle.

Beide Staatsoberhäupter diskutierten neben Möglichkeiten zur Verbesserung der bilateralen Zusammenarbeit auch das Potenzial um die Ressourcen im Golf von Fonseca, um die dortigen Küstenstädte wirtschaftlich zu fördern. Beide Länder teilen sich die rund 3.200 Quadratkilometer große Meeresbucht an ihrer Pazifikküste mit El Salvador.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!