Venezuela: Mediziner Jacinto Convit stirbt im Alter von 100 Jahren

jacinto-convit

Jacinto Convit war 1987 für den Medizin-Nobelpreis nominiert worden (Foto: jacintoconvit.com)
Datum: 13. Mai 2014
Uhrzeit: 00:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nur wenige Tage vor seinem 101. Geburtstag ist am Montagmorgen (12.) in Venezuela der Mediziner Jacinto Convit verstorben. An dem die Panamerikanische Organisation für Gesundheit 2002 den Ehrentitel “Held des öffentlichen Gesundheitswesens” vergab, galt als renommierter Spezialist auf dem Gebiet der Lepra und der tropischen Krankheiten. Er entwickelte unter anderem eine später weltweit eingesetzte Impfung gegen Lepra als auch gegen die Leishmaniose.

Convit setzte sich vor allem für die Bekämpfung von Krankheiten ein, von der vorwiegend die ärmere Bevölkerung betroffen ist. Darüber hinaus war er an der Gründung verschiedener Institutionen wie der Venezuelanischen Gesellschaft für Dermatologie, der Gesellschaft für Allergien und der Gesellschaft für das öffentliche Gesundheitswesen beteiligt. Im Februar 2011 erhielt er den Ehrentitel der französischen Ehrenlegion. Ebenso erhielt er den Prinz-von-Asturien-Preis für wissenschaftliche und technische Forschung. 1988 war er für seinen Leishmaniose-Impfstoff für den Medizin-Nobelpreis nominiert worden.

Geboren wurde Jacinto Convit 1913 in La Pastora in Caracas als Sohn eines spanischen Einwanderers. Seine Mutter stammte von den kanarischen Inseln. Seinen Doktortitel erarbeitete er sich an der Universität Central de Venezuela in Caracas. Er forschte unter anderem an der Universität von Kolumbien, New York und dem Case Western Reserve in Ohio.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!