São Paulo: Starkes Unwetter sorgt für über 300 Tonnen Hagel

hagel-sao-paulo

Gewaltige Hagelmengen verwandelten São Paulo in eine Winterlandschaft (Foto: Facebook)
Datum: 19. Mai 2014
Uhrzeit: 23:23 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Mehr als einen Tag benötigte die Stadtverwaltung von São Paulo, um Hagel zu entfernen, der am Sonntagnachmittag in der Südzone der Megametropole niederging. Über 300 Tonnen Eis, ein Gewicht, das 44 Elefanten entspricht, wurde mit Hilfe von Traktoren beseitigt.

Bereits am späten Sonntagnachmittag war es zu dem Unwetter gekommen, das verschiedene Stadtviertel São Paulos in eine Schneelandschaft verwandelte. Viele Kinder und Erwachsene nutzten die Gelegenheit, um Schneemänner zu bauen und “Winter” zu spielen. Das Eis, das sonst in der tropischen Hitze schnell schmilzt, blieb indes deutlich länger als erwartet liegen. Noch in den frühen Morgenstunden des Montags waren die Straßen mit einer weißen Schicht überzogen.

Ab 6 Uhr morgens rückten dann jedoch Räumungskräfte an, um die winterliche Pracht zu beseitigen. Im Einsatz waren 40 Männer, zwei Baumaschinen, vier Wassertankwagen und 20 Lastwagen. Wieder Eisfrei waren Straßen und Gehsteig jedoch erst wieder gänzlich am Montagabend.

Wetterexperten sprechen von einem seltenen Phänomen. Eigentlich würden Hagelschauer eher in den Frühlings- und Sommermonaten auftreten und nicht im Herbst, der derzeit auf der Südhalbkugel herrscht und für diese Wetterkapriole gesorgt hat. Allerdings bietet das Ereignis auch einen Vorgeschmack auf den kommenden Winter und das Wetter, was die Fans während der Fußball-Weltmeisterschaft im Südosten und Süden des Landes erwarten könnte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!