Mexiko – Frankfurt: Zoll entdeckt 90 Tiere im Koffer eines Reisenden

koffer-tiere

Röntgenbild des Koffers (Foto: Zoll)
Datum: 21. Mai 2014
Uhrzeit: 05:23 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Zollbeamte haben am Frankfurter Flughafen 90 Tiere im Koffer eines Reisenden entdeckt. Eines der Tiere war bereits verendet. Ein 44 Jahre alter Mexikaner hat versucht, 55 Schildkröten, 30 Baumschleichen, vier Hornvipern und einen Dornschwanzleguan in seinem mutmaßlichen Koffer von Mexiko-Stadt nach Barcelona zu transportieren. Bei seinem Umstieg in Frankfurt am Main entdeckte ein Beamter des Flughafenzolls beim Röntgen des Koffers die Tiere. Zollfahnder konnten daraufhin den Kofferbesitzer identifizieren und vorläufig festnehmen.

Auf Antrag der Frankfurter Staatsanwaltschaft ordnete der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft an. Die zum Teil nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützten Tiere haben nach derzeitiger Einschätzung einen Wert von fünfzig- bis sechzigtausend Euro. Eine zoologische Begutachtung sowie ein Gutachten in tierschutzrechtlicher Hinsicht stehen derzeit noch aus.

Neben dem Artenschutzverstoß wird auch wegen den unsachgemäßen Transportbedingungen und des damit verbundenen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen den Mann ermittelt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!