Chinas Staatspräsident nimmt nicht an G77-Gipfel teil

morales-jinping

Chinas Staatspräsident Xi Jinping wird nicht zum G77-Gipfel in Bolivien kommen (Foto: ABI)
Datum: 25. Mai 2014
Uhrzeit: 18:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chinas Staatspräsident Xi Jinping wird nicht am Gipfel G77 in Bolivien teilnehmen. Dies bestätigte Botschafter Li Dong gegenüber der bolivianischen Tageszeitung La Razón. Leider lasse der Terminplan den Präsidenten eine Teilnahme nicht zu, so der Diplomat. Es werde allerdings eine hochrangige Delegation anreisen.

China ist momentan einer der wichtigsten Verbündeten Boliviens, erst im letzten Januar war Staatspräsident Evo Morales in Peking mit seinem Amtskollegen zusammengetroffen. Bei dem gut dreistündigen Gespräch war es laut Morales vornehmlich im wirtschaftliche Kooperationen und bilaterale Zusammenarbeit gegangen. Der Asiengigant hat in den vergangenen Jahren in Bolivien zahlreiche Investitionen getätigt, unter anderem in den Bereichen Bergbau, Kommunikation und Transportwesen.

Der Gipfel „G77+China“ findet am 14. und 15. Juni im bolivianischen Santa Cruz statt. Für das 50. Jubiläums des Bündnisses hat sich auch UN-Generalsekretär Ban Ki-moon angekündigt. Zudem haben bislang die Staatschefs von Kuba, Argentinien, Ecuador, El Salvador und Costa Rica ihre Teilnahme zugesagt. Auch Irans Präsident Hasán Rohaní will laut der staatlichen Nachrichtenagentur seines Landes an dem Gipfel teilnehmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!