Tourismus Lateinamerika: Iberia künftig mit fünf Direktflügen zwischen Santo Domingo und Madrid

iberia

Iberia fliegt zu 90 Zielen in 35 Ländern in Europa, Amerika, Afrika und dem Nahen Osten (Foto: Archiv)
Datum: 26. Mai 2014
Uhrzeit: 07:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die spanische Fluggesellschaft Iberia wird ab dem 1. September dieses Jahres fünf Mal in der Woche direkt zwischen Santo Domingo und Madrid fliegen. Montags, mittwochs, donnerstags, freitags und sonntags startet Iberia in der Hauptstadt der Dominikanischen Republik um 16.10 Uhr und landet in Madrid am nächsten Tag um 6.15 Uhr.

Aus Madrid fliegt die Airline um 11.50 Uhr ab und erreicht um 14.40 Uhr den internationalen Flughafen Las Américas. Iberia fliegt meist mit Airbus A330, mit den neuen Business-Class- und Tourismus-Class-Kabinen.

Die Business-Class-Sitze können in komplett flache Betten von zwei Meter Länge umgewandelt werden und es gibt 15,4 Zoll-Touch–Bildschirme zur Unterhaltung. Die Passagiere der Economy-Class verfügen über einen 9-Zoll-Touchscreen mit der gleichen Vielfalt an Unterhaltung wie in der Business-Class.

Iberia plant, Wifi an Bord zu bieten, aber zurzeit bietet es Anschlüsse für die Nutzung und zum Aufladen der elektronischen Geräte.

Iberia fliegt zu 90 Zielen in 35 Ländern in Europa, Amerika, Afrika und dem Nahen Osten. Zusammen mit seiner Tochtergesellschaft Iberia Express und seinem Franchise-Partner Iberia Regional Air Nostrum bietet es rund 600 Flüge täglich, mit einer Flotte von ca. 130 Flugzeugen. Sie ist nach Angaben von FlightStats die drittpünktlichste Fluggesellschaft der Welt.

Im ersten Quartal dieses Jahres kamen 26.365 spanische Touristen, damit ist Spanien der viertgrößte europäische Markt für die Dominikanische Republik. Im Jahr 2013 sind über 139.986 Spanier auf den verschiedenen Flughäfen im Land registriert worden, 2012 waren es 156.192.

Vereinbarung mit Iberia

Kürzlich haben das Ministerium für Tourismus und die Fluggesellschaft Iberia eine Vereinbarung zur Förderung des Tourismus geschlossen, die der Dominikanischen Republik als Land, das die meisten europäischen Urlauber auf Langstrecken empfängt, eine Führungsrolle garantiert.

Die Vereinbarung wurde durch den Minister für Tourismus, Francisco Javier García, und María Pilar González Reyero, Managerin für IBERIA Handelsabkommen, unterzeichnet. Zur Vereinbarung zwischen Iberia und der Dominikanischen Republik gehört auch die Bekanntmachung des Reiseziels auf www.iberia.com und den Online Kontakten der Fluggesellschaft in sozialen Netzwerken.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!