Ex-Guerillachef Sánchez Cerén in El Salvador zum Präsidenten vereidigt

presidente-salvador

Sánchez Cerén ist also neuer Präsident von El Salvador vereidigt worden (Foto: Presidencia El Salvador)
Datum: 01. Juni 2014
Uhrzeit: 21:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In El Salvador ist der ehemalige Guerilla-Chef Salvador Sánchez Cerén zum neuen Staatspräsident vereidigt worden. Der 69-Jährige hatte im März mit 50,11 Prozent und damit hauchdünnem Vorsprung die Stichwahl gegen den konservativen Kandidaten Norman Quijano für sich entschieden. Im ersten Wahlgang im Februar hatte er die absolute Mehrheit mit 49,20 Prozent nur knapp verpasst.

Sánchez Cerén tritt die Nachfolge von seinem Parteifreund Mauricio Funes an. Beide gehören der linksgerichteten Regierungspartei FMLN an. In seiner Antrittsrede versprach der ehemalige Rebellenführer vor 6.000 geladenen Gästen einen „unermüdlichen Einsatz“ zum Wohl des Landes. Seine fünfjährige Amtszeit werde von „Ehrlichkeit, Sparsamkeit, Effizienz und Transparenz“ geprägt sein. Vor allem wolle er die fünf Jahre nutzen, um die Probleme des von Gewalt geplagten Landes zu lösen.

Der ehemalige Lehrer stammt aus einer Bauernfamilie und beteiligte sich in den 1970er Jahren am Aufbau der linksradikalen Fuerzas Popular de Liberación „Farabundo Martí“ (FPL), welche die sozialen Konfliktes des Landes mit Waffengewalt lösen wollte. 1983 wurde er Befehlshaber der Guerilla-Organisation und nahm in dieser Funktion auch an den Friedensverhandlungen in Mexiko teil. Seit dem Jahr 2000 ist er Abgeordneter, 2006 übernahm er den Fraktionsvorsitz im Parlament. 2009 wurde er zum Vizepräsidenten des zentralamerikanischen Landes gewählt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!