Lateinamerika: Kuba will offenbar Einreisebestimmungen ändern

Datum: 05. Juni 2014
Uhrzeit: 16:55 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die kubanische Regierung prüft derzeit die Einreisebestimmungen für illegale Auswanderer zu ändern. Darüber hinaus ist geplant, den deklarationsfreien Währungsbetrag für Einreisende zu erhöhen. Bereits seit Januar 2013 ist es Kubanern, die ihr Land vor 1990 illegal verlassen haben, erlaubt ihre Heimat vorübergehend zu besuchen. Voraussetzung dafür ist bisher, dass der Akt der illegalen Ausreise mindestens acht Jahre zurückliegt. Nach den neuen Überlegungen soll dieser Zeitraum auf drei Jahre verringert werden.

Bei dem Währungsbetrag, den Reisende nach Kuba einführen dürfen, gibt es keine Beschränkungen. Allerdings müssen Beträge von mehr als 5.000 US-Dollar bei der Einreise deklariert werden. Darüber wieweit diese Grenze erhöht werden soll, liegen indes noch keine Informationen vor. So wie es aussieht, wird es zudem für die ehemaligen Auswanderer mindestens drei Devisenauflagen geben.

Pläne, die derzeit hinter verschlossenen Türen von einer Arbeitsgruppe des Innenministeriums diskutiert werden, deuten daraufhin, dass die kubanische Regierung mehr Kapital ins Land ziehen möchte sowie Investitionen von Emigranten in die nationale Wirtschaft anreizen will. Unter Umständen sollen die Änderungen noch in diesem Jahr in Kraft treten. Allerdings wurden die Pläne bisher offiziell nicht bestätigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. ‚illegalen Ausreise‘, wenn man das schon liest, es gibt nicht mehr viele Länder auf dieser Welt, bei denen man eine Ausreise erst beantragen muss. Hier sollte man eher mal ansetzen.

  2. 2
    Herbert Merkelbach

    Anscheinend kommt nicht mehr genug Geld aus Venezuela, also muss man andere Wege beschreiten.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!