USA verurteilen willkürliche Inhaftierung von Dissidenten auf Kuba

hart

Menschenverachtende Praktiken des kommunistischen Regimes verurteilt (Foto: State Departement)
Datum: 13. Juni 2014
Uhrzeit: 06:02 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die US-Regierung hat am Donnerstag (12.) die „willkürlichen Verhaftungen von Dutzenden Dissidenten“ verurteilt und das kommunistische Regime in Havanna einmal mehr dazu aufgefordert, „diese Praktiken zu beenden und die Menschenrechte zu respektieren“. Nach Angaben von Marie Harf, stellvertretende Sprecherin des Außenministeriums der Vereinigten Staaten (United States Department of State), befinden sich unter den Verhafteten der Oppositionspolitiker Jorge Luis García Pérez „Antúnez“ und seine Frau Yris Pérez Aguilera, sowie die Führerin der „Damen in Weiß“, Berta Soler und ihr Ehemann, Angel Moya.

Harf wies darauf hin, dass der unabhängige Journalist Roberto Jesús Guerra vom Regierungsmob „heftig angegriffen“ wurde und als Ergebnis eine „gebrochene Nase und gerissene Bänder“ davontrug. „Wir verurteilen die systematische Anwendung von körperlicher Gewalt und willkürlichen Festnahmen durch die kubanische Regierung. Dadurch will das Regime seine Kritiker zum Schweigen zu bringen“, so Harf. Gleichzeitig forderte sie die Regierung von Raúl Castro dazu auf, diesen Praktiken ein Ende zu setzen und die universellen Menschenrechte der Kubaner zu achten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alexander

    Ich sag nur Manning und Snowden, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

  2. Von wo verurteilen Sie diese Inhaftierung aus, nicht zufällig aus Guantanamo?

  3. 3
    Herbert Merkelbach

    Es ist eigentlich verwunderlich, das in Kuba, ein sozialistisches Paradies, ein Land, in dem Milch und Honig fließen, ein Land auch mit einer obersten sozialen Glückseligkeit wie in Venezuela, Menschen verhaftet werden. Halten diese Leute etwas gar nichts von diesem Paradies, in dem es ca. 50 Jahre und mehr dauert, bis ein Kubaner mit einem Durchschnittseinkommen einen Neuwagen kaufen kann?
    Es ist einfach nicht zu verstehen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!