MAN setzt auf Brasilien

600px-MAN.svg

Datum: 01. April 2010
Uhrzeit: 07:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Nutzfahrzeug-, Motoren- und Maschinenbaukonzern MAN teilte am Donnerstag mit, dass er die eingeleitete Wachstumsstrategie mit Fokus auf die Märkte für Transport, Energie und Umwelttechnik fortsetzt. Dabei setzt MAN im laufenden Jahr vor allem auf Schwellenländer wie China und Brasilien.

Die MAN SE (Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg, Societas Europaea) ist ein führender Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern mit Sitz in München. Er beschäftigt weltweit mehr als 48.000 Mitarbeiter (26.951 in Deutschland, 21.670 im Ausland) bei einem jährlichen Umsatz von 15 Mrd. Euro (2008), davon 75 % im Ausland. Anfang Dezember 2008 übernahm MAN das Unternehmen VW Truck and Bus Brasilien und firmierte es zu MAN Latin America um. Damit ist MAN jetzt mit 30 % Marktanteil Marktführer in Brasilien.

Das erst im vergangenen Jahr übernommene Südamerikageschäft soll weiter wachsen. Die Geschäftszahlen der ersten Monate bei MAN Latin America seien „sehr vielversprechend“, teilte die Unternehmensleitung mit. Für die Sparten Turbo und Diesel stellt sich der Konzern auf einen moderaten Umsatzrückgang ein. Die Rendite soll dabei deutlich über 8,5 Prozent liegen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!