Tagung zur Dominikanität an der Universität Trier

tagung-uni-trier

Ausloten von Vernetzungsperspektiven und Kooperationsmöglichkeiten (Foto: Uni Trier)
Datum: 02. Juli 2014
Uhrzeit: 10:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit Werbeslogans vom Paradies unter karibischer Sonne und Insel der 1001 Träume wird den Urlaubslustigen in aller Welt die Dominikanische Republik touristisch schmackhaft gemacht. Dass sich die Insel, die einst geopolitisches und kulturelles Zentrum der sogenannten Neuen Welt war, nicht ausschließlich durch schneeweiße Traumstrände unter Kokospalmen, türkis-blaues Wasser und All-inclusive-Luxushotels auszeichnet, beleuchtet eine vom America Romana Centrum (ARC) der Universität Trier veranstaltete Tagung zur Dominikanität.

Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Botschaft in Santo Domingo und der Dominikanischen Botschaft in Berlin versammeln Dr. Christine Felbeck und Prof. Dr. Andre Klump vom America Romana Centrum am 2. und 3. Juli 2014 nationale und internationale ExpertInnen verschiedener Fachrichtungen an der Universität Trier. Mit Blick auf die Dominikanität als (trans)nationalem Konzept diskutieren Geistes-, Sozial-, und NaturwissenschaftlerInnen aus der Karibik, Amerika und diversen europäischen Ländern ihre jeweiligen Forschungsrichtungen miteinander und loten Vernetzungsperspektiven und Kooperationsmöglichkeiten aus. Die Nachwuchsförderung sowie die aktive Einbeziehung romanistischer Studierender ist dabei erklärtes Ziel des Gesamtprojekts.

Neben der wissenschaftlichen Tagung wird es ein vielgestaltiges Rahmenprogramm für die breite Öffentlichkeit geben: So konnte sich etwa das Trierer Mensa-Team für den innovativen Themenfokus begeistern und wird Lehrende, Studierende und Gäste in der Tagungswoche mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Karibik verwöhnen. Im Foyer der Mensa stillen Studie-rende der Romanistik ergänzend dazu den Wissensdurst des Publikums, indem sie an wechselnden Informationsständen Interessantes über Länder, Leute und Kulturen der Großen Antillen in der Karibik vermitteln: Montag – Kuba, Dienstag – Puerto Rico, Mittwoch, dem Tagungsbeginn – Dominikanische Republik, Donnerstag – Haiti, Freitag – Jamaica. Und diejeni-gen, die neugierig geworden sind und sich vor Ort selbst ein Bild machen wollen, erfahren auch dazu mehr: Das Akademische Auslandsamt wird mit einem eigenen Stand am Mittwoch, den 02.07.2014 über Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes und Praktikums in der Karibik, Latein- und Nordamerika informieren.

Detailansicht der Veranstaltung

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!