Kolumbien: 20. Todestag von Andrés Escobar

eigentor-escobar

Eigentor wurde Andrés Escobar offenbar zum Verhängnis (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 02. Juli 2014
Uhrzeit: 13:34 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 2. Juli 1994 wurde der kolumbianische Fußballspieler Andrés Escobar Saldarriaga in der Stadt Medellín erschossen. Das Idol für viele Kolumbianer nahm mit den „Los Cafeteros“ an der WM 1994 in den USA teil. Beim Vorrundenspiel gegen die Mannschaft der USA (22. Juni 1994) schoss der 27-jährige ein Eigentor – Kolumbien verlor 1:2 und schied aus dem Turnier aus. Wenige Tage später, am 2. Juli 1994, wurde Escobar vor einer Bar in Medellín mit sechs Schüssen getötet.

Der Täter Humberto Muñoz Castro war Bodyguard und Fahrer mächtiger Drogenbosse. Er handelte möglicherweise als enttäuschter, wütender Fan und/oder als Auftragsmörder der kolumbianischen Wettspielmafia. Vermutet wird jedenfalls, dass der Grund für Escobars Ermordung jenes Eigentor war.

Escobars Beerdigung wurde von 120.000 Menschen begleitet. Fans bringen jedes Jahr Fotos von ihm zu Spielen mit. Im Juli 2002 errichtete ihm die Stadt Medellín ein Denkmal.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!