Tragödie in Brasilien: Mindestens zwei Tote und Verletzte nach Brückeneinsturz in Belo Horizonte

bus

Bisher konnten zwei Tote geborgen werden (Foto: TV-Screen)
Datum: 03. Juli 2014
Uhrzeit: 18:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Brücke sind am Donnerstag (3.) im WM-Spielort Belo Horizonte mindestens zwei Menschen getötet und weitere 22 verletzt worden. Die Baustelle war Teil des Infrastruktur-Programms zur Weltmeisterschaft. Die eingestürzte Brücke liegt etwa fünf Kilometer entfernt von der WM-Arena Estadio Mineirao. Obwohl der Verkehr unterbrochen wurde, konnte der Mannschaftsbus mit den Spielern der argentinischen Nationalmannschaft zum Flughafen umgeleitet werden, der Flug zum Viertefinale nach Brasília fand rechtzeitig statt.

Nach ersten Untersuchungen gab die Metallstruktur, die das Bauwerk stützen sollte, aus bisher nicht bekannten Gründen nach. Die Brücke stürzte in Sekundenschnelle auf eine unter ihr liegende, stark befahrene Straße. Außer dem Bus wurden zwei Baustellen-Lkw und ein Auto unter den Trümmern begraben. Sowohl die Fahrerinn des Busses und der Lenker des völlig zerstörten Fiat Uno konnten von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!